Advertisement

Parallele Algorithmen

  • F. Hoßfeld
Conference proceedings

Part of the Informatik-Fachberichte book series (INFORMATIK, volume 64)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages N2-VIII
  2. F. Hoßfeld
    Pages 1-8
  3. F. Hoßfeld
    Pages 9-54
  4. F. Hoßfeld
    Pages 55-82
  5. F. Hoßfeld
    Pages 83-202
  6. F. Hoßfeld
    Pages 203-209
  7. F. Hoßfeld
    Pages 221-222
  8. Back Matter
    Pages 223-233

About these proceedings

Introduction

Zu den allgemeinen Einordnungen von Algorithmen ist in den letzten Jahren eine neue Klassifikation wichtig geworden: parallel versus sequentiell. Die Ursache findet sich in der nicht zuletzt durch die Entwicklungen der Halbleitertechnologie, vor allem aber durch den wachsenden Druck von Anwendungen, die höchste Rechnerleistung erfordern, erhöhten Bedeutung von Parallelprozessorarchitekturen. Das zunehmende Interesse an Parallelrechnern hat die Entwick­ lung von parallelen Algorithmen zur Lösung vielfältiger Problemstellungen beschleunigt. Eine Darstellung von Grundprinzipien, Entwurfsmöglichkeiten und Realisierungen paralleler Algorith­ men, die das Leistungspotential innovativer Rechnerarchitekturen erschließen, erscheint für die integrale Betrachtung der Thematik des "Parallel Computing" nicht nur notwendig, sondern auch - vor allem auf die deutschsprachige Fachliteratur bezogen - überfällig. Dem vorliegenden Band liegt das Skriptum -einer Spezial vorlesung gleichen Titels zugrunde, die ich im Sommersemester 1980 an der Universität Dortmund auf Einladung der Abteilung Informatik gehalten habe. Es ist nicht das Ziel, eine möglichst vollständige Sammlung der in den Zweigen dieses expansiven Forschungsgebietes bisher entwickelten parallelen Algorithmen zu liefern; vielmehr sollen mit dieser Annäherung an eine erste Gesamtdarstellung der Themati- insbesondere auch durch die Gegenüberstellung von repräsentativen sequentiellen Algorithmen - Charakteristika originärer paralleler Algorithmen aufgezeigt und ihr Bezug zu den Architektur­ elementen von Parallelprozessoren verdeutlicht werden. Dadurch soll auch hierzulande das Interesse an dieser immer wichtiger werdenden Fragestellung weiter gefördert und der Einstieg in die junge, über ein breites Spektrum von hauptsächlich englischsprachigen Fachzeitschriften verstreute Originalliteratur erleichtert werden; wegen der angelsächsischen Dominanz auf diesem Gebiet lassen sich dabei für die klare Begriffsbestimmung naturgemäß gewisse Anglizismen nicht vermeiden.

Keywords

Algorithmen Architekturen Informatik Konstante Mac OS X 10.4 (Tiger) Paralleler Algorithmus Randelementmethode Schriften Skalarprodukt Transposition Verhalten diskrete Fourier-Transformation (DFT) parallel computing paralleles Rechnen schnelle Fourier-Transformation (FFT)

Authors and affiliations

  • F. Hoßfeld
    • 1
  1. 1.Zentralinstitut für Angewandte MathematikKernforschungsanlage Jülich GmbHJülichGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-69023-5
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1983
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-12283-8
  • Online ISBN 978-3-642-69023-5
  • Series Print ISSN 0343-3005
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Electronics
IT & Software
Telecommunications
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Engineering