Advertisement

Urologie

Prae- und postoperative Behandlung und Pflege

  • Hans W. Asbach
  • Christine Herrmann-Schüssler
  • Maria Lorenz

Part of the Fachschwester Fachpfleger book series (FACHSCHWESTER)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Hans W. Asbach, Christine Herrmann-Schüssler, Maria Lorenz
    Pages 1-2
  3. Hans W. Asbach, Christine Herrmann-Schüssler, Maria Lorenz
    Pages 3-5
  4. Hans W. Asbach, Christine Herrmann-Schüssler, Maria Lorenz
    Pages 6-7
  5. Hans W. Asbach, Christine Herrmann-Schüssler, Maria Lorenz
    Pages 8-13
  6. Hans W. Asbach, Christine Herrmann-Schüssler, Maria Lorenz
    Pages 14-19
  7. Hans W. Asbach, Christine Herrmann-Schüssler, Maria Lorenz
    Pages 20-20
  8. Hans W. Asbach, Christine Herrmann-Schüssler, Maria Lorenz
    Pages 21-26
  9. Hans W. Asbach, Christine Herrmann-Schüssler, Maria Lorenz
    Pages 27-41
  10. Hans W. Asbach, Christine Herrmann-Schüssler, Maria Lorenz
    Pages 42-45
  11. Hans W. Asbach, Christine Herrmann-Schüssler, Maria Lorenz
    Pages 46-48
  12. Hans W. Asbach, Christine Herrmann-Schüssler, Maria Lorenz
    Pages 49-54
  13. Hans W. Asbach, Christine Herrmann-Schüssler, Maria Lorenz
    Pages 55-55
  14. Back Matter
    Pages 56-60

About this book

Introduction

Die zunehmende Spezialisierung in vielen Bereichen der Medizin während der letzten Jahrzehnte hat das Berufsbild unserer Kran­ kenschwestern und Pfleger nicht unberührt gelassen. Die heutige Erfahrung zeigt eindeutig, daß sich ärztlicher und pflegerischer Tätigkeitsbereich zumindest in den sogenannten Spezialfachern vielfach überschneiden. Während die Krankenpflegeausbildung jedoch vorwiegend Grundkenntnisse des Krankenpflegeberufes vermittelt, wird in Spezialfächern Fachwissen erwartet. Unser Buch soll dazu dienen, die im urologischen Ambulanz-und Stationsbereich gebräuchlichen diagnostischen und therapeutischen Methoden zu erklären und mit dem speziellen Handwerkszeug des Urologen vertraut zu machen. Es ist das Ziel des Buches, die fachliche Kompetenz und Selbständigkeit des urologischen Pflege­ personals zu fördern. Krefeld/Heidelberg, Mai 1980 Hans W. Asbach Christine Herrmann-Schüssler Maria Lorenz Inhaltsverzeichnis 1 Einige Daten zur Geschichte der Urologie 1 2 Anatomie und Physiologie der Nieren und ableitenden Harnwege. 3 3 Die urologischen Funktionsräume (Urologische Ambulanz) 6 3.1 Raumaufteilung 6 3.2 Raumausstattung . 7 3.2.1 Untersuchungskabine . 7 3.2.2 Endoskopieraum . 7 3.2.3 Labor. 7 3.2.4 Instrumentenraum 7 3.2.5 Röntgenraum 7 4 Der Patient in der urologischen Ambulanz 8 4.1 Charakteristische Schmerzsymptomatik bei urologischen Erkrankungen . 8 4.2 Urologische Anamnese 11 4.3 Urologisch-klinische Untersuchung. 11 5 Die Untersuchung des Urins 14 5.1 Harngewinnung 14 5.2 Mittelstrahlurin 14 5.3 Katheterurin . 15 5.3.1 Katheterismus bei Mädchen und Frauen 15 5.3.2 Katheterismus bei Knaben und Männern 15 5.4 Die suprapubische Blasenpunktion .

Keywords

Anatomie Krankenpflege Operative Urologie Pflege Physiologie Prostata Schmerz Urologie Versorgung stationär

Authors and affiliations

  • Hans W. Asbach
    • 1
  • Christine Herrmann-Schüssler
    • 1
  • Maria Lorenz
    • 1
  1. 1.Urologische abteilung desChirurgischen Zentrums der UniversitätHeidelbergGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-67528-7
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1980
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-09835-5
  • Online ISBN 978-3-642-67528-7
  • Series Print ISSN 0172-5238
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Health & Hospitals
Biotechnology