Advertisement

Chirurgisches Forum ’74

für experimentelle und klinische Forschung 91. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, München, 8.–11. Mai 1974

  • Editors
  • F. Linder
  • H.-D. Röher
  • H. Junghanns

Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 74)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVI
  2. Cardiovasculär

    1. R. Hetzer, U. Balten, L. Nevermann, K. F. Vykoupil, H. G. Borst
      Pages 5-10
    2. F. Linder, H.-D. Röher, H. Junghanns
      Pages 19-19
    3. H. D. Schulte, J. A. Herzer, A. Krian, B. Ulrich, J. Rademacher, M. Verté
      Pages 21-24
    4. W. Krautzberger, D. Clevert, H. Keilbach, H. Kleine, K. Affeld, E. Hennig et al.
      Pages 25-28
    5. H. Keilbach, D. Clevert, H. Kleine, W. Krautzberger, K. Affeld, E. Hennig et al.
      Pages 29-32
    6. M. Deutsch, L. Chiariello, C. H. Edmonds, J. J. Migliore, W. J. Robinson, J. C. Norman
      Pages 33-36
    7. L. Sunder-Plassmann, R. Dieterle, F. Jesch, K. Meßmer
      Pages 41-45
    8. G. Hempelmann, S. Piepenbrock, G. Karliczek, H. G. Borst
      Pages 47-51
    9. W. Heimisch, E. Kreuzer, H. Meisner, A. Schaudig, F. Sebening
      Pages 53-56
    10. S. Piepenbrock, G. Hempelmann, R. Schäfer, P. Walter
      Pages 57-62
    11. M. Turina
      Pages 63-66
  3. Magen-Darm-Chirurgie

    1. K. Fuchs, R. Arnold, H. -D. Becker, G. Meier, W. Creutzfeldt
      Pages 67-69
    2. F. Linder, H.-D. Röher, H. Junghanns
      Pages 71-71
    3. H. Säuberli, F. Largiadèr, P. Deyhle, W. Vetter, H. J. Nüesch, S. Jenny et al.
      Pages 77-80
    4. W. Schellerer, P. O. Schwille, P. Hermanek, N. M. Samberger, M. Reitzenstein, D. Scholz et al.
      Pages 91-95
    5. H. Schult, W. Lorenz, H. Troidl, H. Rohde, M. Schluck, M. Rück
      Pages 97-99
    6. G. Feifel, B. Kemkes, E. Geier, A. Heimann
      Pages 107-111
    7. B. Werner, K. Dahm
      Pages 113-116
    8. N. G. Kock, S. Geroulanos, P. Hahnloser, H. Schauwecker, H. Säuberli
      Pages 127-129
  4. Leber — Galle — Pankreas

    1. H. D. Becker, K. Fuchs
      Pages 139-141
    2. D. Maroske, E. Lange, W. Priesack, B. W. Arnold, E. Bauer
      Pages 153-156
    3. T. S. Lie, G. Seifert, H. Nakano, F. Böhmer, G. Fasske, H. Ebata
      Pages 157-161
    4. C. E. Brölsch, S. Lee, J. C. Sgro, A. C. Charters, W. Meyer, M. J. Orloff
      Pages 163-166
  5. Prae- und postoperative Therapie

    1. O. Trentz, G. Zech, S. Behrens, M. Barthels, H. Bockslaff, H. J. Dowidat et al.
      Pages 171-174
    2. H. Bauer, H. Pichlmaier, E. Ott, W. P. Klövekorn, L. Sunder-Plassmann, K. Meßmer
      Pages 185-189
    3. J. Ring, J. Seifert, G. Lob, H. v. Bibra, E. Stoephasius, J. Probst et al.
      Pages 191-194
    4. W. Stremmel
      Pages 195-198
    5. R. Bittner, R. Roscher, H. G. Beger, E. Kraas
      Pages 199-203
  6. Trauma

About these proceedings

Introduction

Zum dritten Mal liegt hiermit der Sonderband des Chirurgischen Forums für experimentelle und klinische Forschung vor, dessen Auswahl (77 von 185 Einsendungen) der Forum-Kommission der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (Zusammensetzung Heft 3/1973 der Mitteilungen) zu danken ist. Wie bisher ist die Drucklegung wieder vor der Tagung fertiggestellt worden, um die Diskussion beim Kongreß im interessierten Kreise zu fördern. Damit die ebenfalls wertvolle Aussprache nicht ganz verloren geht, soll diese später in geraffter Form im eigentlichen Kongreßband erscheinen. Der chirurgische Fortschritt als letztes Ziel der Forschung verdankt seinen Ursprung der Beobachtung von causalen Interrelationen, die experimen­ tellen oder klinischen Untersuchungen entnommen wurden. Arbeiten aus beiden Bereichen sind gleich wertvoll. Der vornehmlich klinische Chirurg kann am Krankenbett ebenso wie der mehr theoretische Experimental­ Chirurg im Laboratorium sein Ziel verfolgen und umgekehrt. Um so besser, wenn beide in gemeinsamem ärztlichen Bemühen dem kranken Menschen Hilfe bringen wollen. Zur Methodologie der experimentellen und klinischen Forschung seien einige klassische Beispiele aus der klinischen Historie der großen Meister angeführt. So verdanken der Morbus Bright, die Anti- und Asepsis (Sem­ melweiß, Lister, Bergmann et al.) oder der Blasenkrebs der Anilin-Arbeiter (L. Rehn) ihre Entdeckung der Sternstunde einer spontanen Beobachtung.

Keywords

Assessment Chirurgie Diagnose Diagnostik Ernährung Herz Herzinfarkt Physik Prävention Stress Therapie Tumor Untersuchung Wachstum Zytologie

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-65840-2
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1974
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-06696-5
  • Online ISBN 978-3-642-65840-2
  • Series Print ISSN 1432-9336
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Health & Hospitals
Biotechnology
Consumer Packaged Goods