Advertisement

Morphinverschreibung in Europa

Hemmnisse durch traditionelle Haltungen, Nationale Regelungen und fehlendes Wissen. Ein Überblick aus Sicht ambulanter Verordner

  • Wolfgang Sohn
  • Michael Zenz
Conference proceedings

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. Die Länder

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Evelyn Lenoir, Guido Goelen
      Pages 3-4
    3. Ivar Østergaard
      Pages 5-7
    4. Wolfgang Sohn
      Pages 8-10
    5. Ulla-Kaija Lammi
      Pages 11-13
    6. Anne Stoebner-Delbarre
      Pages 14-17
    7. Kyriaki Mystakidou, Joke Dam, George Bellos
      Pages 18-20
    8. Chris Grant
      Pages 21-23
    9. J. M. Rouse
      Pages 24-26
    10. Claudio Blengini
      Pages 27-30
    11. Robert Kraus
      Pages 31-33
    12. E. H. Verhagen
      Pages 34-36
    13. Ilse Hellemann-Geschwinder
      Pages 37-40
    14. Maria Luisa Costa
      Pages 41-43
    15. Anne-Marie Boeck Gravgaard
      Pages 44-47
    16. Dulce María Caballero Benitez, Hermenegildo Marcos Carreras
      Pages 48-51
  3. Back Matter
    Pages 53-75

About these proceedings

Introduction

Bei 60-70 % der Krebspatienten ist eine Behandlung chronischer Schmerzen mit starken Opioiden indiziert. Überraschenderweise reagieren die Ärzte in den Ländern der Europäischen Union mit Ausnahme derer in Großbritannien, Dänemark und Niederlanden sehr zurückhaltend und verschreiben nur selten Analgetika zur Schmerzbekämpfung. Das vorliegende Buch zeigt die unterschiedlichen nationalen Standards auf und gibt die Meinung erfahrener Allgemeinmediziner der EU zur derzeitigen Situation beim Verschreiben von Morphium wieder.

Keywords

Analgetika Behandlung Betäubungsmittelgesetze Morphiumverschreibung Opioid Opioide Schmerz chronischer Schmerz

Editors and affiliations

  • Wolfgang Sohn
    • 1
  • Michael Zenz
    • 2
  1. 1.Abteilung AllgemeinmedizinHeinrich-Heine-Universität DüsseldorfDüsseldorfDeutschland
  2. 2.Klinik für Anästhesiologie und Intensiv- und SchmerztherapieBergmannsheil/Universitäts-KlinikBochumGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-60298-6
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-63337-2
  • Online ISBN 978-3-642-60298-6
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Health & Hospitals