Advertisement

Fachübergreifende Aspekte der Hämostaseologie IV

6. Heidelberger Symposium Hämostaseologie und Anästhesie, 17. März 1999

  • Eike Martin
  • Peter Nawroth
Conference proceedings

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. H. Böhrer, A. Bierhaus, P. Nawroth
    Pages 1-6
  3. B. Kemkes-Matthes
    Pages 7-10
  4. F. Baudo, F. de Cataldo, T. M. Caimi, G. Calori
    Pages 63-73
  5. W. A. Wuillemin, S. Zeerleder, C. Caliezi, C. E. Hack
    Pages 75-91
  6. F. Schneider, J. C. Stoclet, R. Janssen, J. D. Tempé
    Pages 93-104
  7. K.-U. Eckardt
    Pages 105-115
  8. A. Mebazaa
    Pages 117-121
  9. Back Matter
    Pages 123-125

About these proceedings

Introduction

Die Sepsis ist das Ergebnis eines Krankheitsprozesses, dessen Werdegang noch kaum verstanden wird. Das Problem dieses Krankheitsbildes und des geringen Verständnisses seiner Ursachen wird noch deutlicher, wenn man bedenkt, daß die in diesem Werk angesprochenen Pathomechanismen nicht nur bei inflammatorischen Erkrankungen, sondern auch bei der Pathogenese der Arteriosklerose erwähnt werden. Ziel des vorliegenden Buches ist es, die Pathogenese der Sepsis, da wo möglich, krankheitsspezifisch darzustellen, aber gleichzeitig auch noch offene Fragen anzusprechen. Deswegen wurde zunächst die transkriptionelle Aktivierung durch Mediatoren der Sepsis dargestellt und aufgezeigt, daß die Aktivierung von Transkriptionsfaktoren nun auch in vivo am Patienten in klinischen Studien untersucht werden kann. Die der Sepsis zugrunde liegenden Erkrankungen sind vielfältig und betreffen alle Disziplinen der Medizin und Intensivmedizin. Von besonderer Bedeutung sind hierbei die entzündlichen Erkrankungen, weswegen die Interaktion des Gerinnungssystems mit der Entzündung dargestellt wurde. Ansätze zur Therapie der Sepsis und der Gerinnungsstörung bei Sepsis wurden im Sinne der "evidence based medicine" zusammengestellt. Die magische Therapie der Sepsis gibt es genauso wenig wie den "typischen" Sepsispatienten. Dies betrifft nicht nur die Störungen der Gerinnung, sondern auch die vaskulären Veränderungen, die Niereninsuffizienz bei Sepsis und die kardialen Komplikationen. Daher wurde die Behandlung dieser Komplikationen der Sepsis so dargestellt, daß dem behandelnden Arzt die Möglichkeit aufgezeigt wird, eine individuelle differenzierte Behandlung auszuwählen. Somit weist dieses Buch dem Kliniker einen Weg von der Pathophysiologie, zur Darstellung der klinischen Symptome hin zur Behandlung der Sepsis.

Keywords

Blutgerinnung Gerinnung Hämostase Plasma Sepsis

Editors and affiliations

  • Eike Martin
    • 1
  • Peter Nawroth
    • 2
  1. 1.Klinik für AnästhesiologieUniversität HeidelbergHeidelbergDeutschland
  2. 2.Sektion Vaskuläre Medizin Medizinische Klinik IV und PoliklinikUniversitätsklinikum TübingenTübingenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-60239-9
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1999
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-66317-1
  • Online ISBN 978-3-642-60239-9
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Health & Hospitals
Biotechnology