Advertisement

Haftung für neues Leben im deutschen und englischen Recht

Eine Darstellung am Beispiel der unerwünschten Geburt eines gesunden Kindes

  • Sabine Hauberichs

Part of the MedR Schriftenreihe Medizinrecht book series (MEDR)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXV
  2. Einleitung

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Sabine Hauberichs
      Pages 1-5
  3. Erster Teil: Grundlagen

  4. Zweiter Teil: Haftungselemente

    1. Sabine Hauberichs
      Pages 131-190
    2. Sabine Hauberichs
      Pages 191-227
    3. Sabine Hauberichs
      Pages 229-297
  5. Back Matter
    Pages 299-327

About this book

Introduction

Am Beispiel der unerwünschten Geburt eines gesunden Kindes wird untersucht, ob, wann und in welchem Umfang Ärzte und Krankenhausträger den Eltern wegen durchkreuzter Familienplanung haften. Hierfür wählte die Autorin die rechtsvergleichende Methode. Besondere Berücksichtigung finden die medizinischen Grundlagen von Sterilisation und Schwangerschaftsabbruch als den beiden wichtigsten Eingriffen in der forensischen Praxis. Vor dem Hintergrund der allgemeinen Arzthaftungssysteme und der Entwicklung der Rechtsprechung in Deutschland und England werden die einzelnen Haftungselemente analysiert und miteinander verglichen.

Keywords

Arzthaftpflicht Berufshaftung Engliches Recht Familienplanung Geburtenregelung Gynäkologie Krankenhaushaftung Medizinrecht Recht Rechtsvergleich Rechtsvergleichung Zivilrecht rechtsvergleichend Ärzte

Authors and affiliations

  • Sabine Hauberichs
    • 1
  1. 1.HennefGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-58874-7
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-64309-8
  • Online ISBN 978-3-642-58874-7
  • Series Print ISSN 1431-1151
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Health & Hospitals
Biotechnology
Law
Consumer Packaged Goods