Advertisement

Jenseits des Unentscheidbaren

Sechs Kapitel zur Frage nach dem Wesen der Zeit in der modernen und postmodernen Philosophie Japans

  • Takeo Harada

About this book

Introduction

Die Abhandlung beleuchtet das für Europäer immer noch exotische Zeitverständnis der Japaner. Zur Vermittlung der geschichtlichen und soziologischen Voraussetzungen stellt der Autor die Werke der führenden japanischen Philosophen sowie Rechtswissenschaftler vor. Die Analyse führt zu dem Ergebnis, dass der Zeitbegriff im Bewußtsein der Japaner seit Beginn der landesweiten Modernisierung janusköpfig gestaltet ist: Einerseits wurde versucht, die Zukunftsorientiertheit der Japaner durch den totalen Bruch mit ihrer Vergangenheit herbeizuführen. Andererseits wurde jedoch zugleich ihre Sehnsucht nach dem Japanisch-Kaiserlichen als Symbol ihrer gemeinsamen Vergangenheit gestärkt. Diese Zwiespältigkeit trat nach Ansicht des Autors immer dann offen zutage, wenn die Beschleunigung der gesellschaftlichen Integration in Japan dringend geboten war.

Keywords

Dezisionismus Geschichtsphilosophie Gesellschaft Integration Japan Konfuzianismus Rechtsphilosophie Rechtswissenschaft Zeitverständnis

Authors and affiliations

  • Takeo Harada
    • 1
  1. 1.Referent der Zentralabteilung des Außenministeriums JapansTokioJapan

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-56089-7
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-43828-1
  • Online ISBN 978-3-642-56089-7
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Finance, Business & Banking