Advertisement

Depressionen

Versorgungsstrukturen und Behandlungsperspektiven

  • Markus Gastpar
  • Walter E. Müller
Conference proceedings

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. J. B. Aldenhoff
    Pages 25-31
  3. A. Heindl, A. Rubel, M. Wolfersdorf
    Pages 41-48
  4. U. Hegerl, W. Ziegler, V. Henkel, D. Althaus
    Pages 111-117
  5. Back Matter
    Pages 155-159

About these proceedings

Introduction

Depressive Erkrankungen gehören gemäß Weltbank zu den drei medizinischen Top-Problemen. Gefragt sind deshalb Modelle einer optimalen, integrierten Versorgung. 22 Spezialistinnen und Spezialisten präsentieren hier ihre Analysen des Ist-Zustandes und teils laufende, teils geplante Modelle einer zukünftigen Versorgung. Dabei spielen Ökonomie und Qualitätssicherung eine wichtige Rolle, immer unter dem Aspekt der Effizienz, Zugänglichkeit und Freundlichkeit für den Patienten. Interessenten: Ärzte, Psychologen, Gesundheitspolitiker, Gesundheitsmanager.

Keywords

Depression Depressionsbehandlung Gehör Gesundheit Gesundheitspolitik Krankenhaus Management Medizin Monitoring Qualitätsmanagement Suizid Versorgung ambulant depressiv stationär

Editors and affiliations

  • Markus Gastpar
    • 1
  • Walter E. Müller
    • 2
  1. 1.Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Rheinische Kliniken EssenEssenDeutschland
  2. 2.Biozentrum NiederurselPharmakologisches Institut der Johann Wolfgang Goethe-UniversitätFrankfurt/MainDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-55982-2
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-43209-8
  • Online ISBN 978-3-642-55982-2
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Health & Hospitals
Biotechnology
Consumer Packaged Goods