Advertisement

Digital Rights Management

  • Arnold Picot
Conference proceedings

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-v
  2. Arnold Picot
    Pages 1-3
  3. Arnold Picot
    Pages 133-152
  4. Back Matter
    Pages 153-153

About these proceedings

Introduction

 Urheberrechte sollen die Rechte des Urhebers und die Weiterverarbeitungsrechte schützen. Durch die technische Entwicklung sinken die Kosten für Kopie und Zugriff auf die Werke sowie für ihre Verteilung und Speicherung, während die Kosten zur Durchsetzung von Rechten z. T. sogar gestiegen sind. Das bietet Spielräume für die unentgeltliche und auch unentdeckte Nutzung. Es entsteht die Gefahr, dass Urheber und Vermarkter ihre ökonomischen Grundlagen verlieren, mit negativen Folgen für Kreativität und Vermarktung. Zum anderen gibt es technisch-organisatorische Ansätze, die "Digital Rights Management-Systeme", für eine Dokumentation der Rechtenutzung sowie Inkasso und Kopierschutz. Mit der Veränderung der technisch-organisatorischen Rahmenbedingungen und der anhaltenden Entwicklung von Technologie, Märkten und individuellen Verhaltensweisen ergeben sich fundamentale Fragen, die der Münchner Kreis in seiner Mitgliederkonferenz "Digital Rights Management" mit führenden Experten aus Wissenschaft und Industrie diskutiert hat.

Keywords

Digital Rights Digitale Rechte Entwicklung Internet Konkursordnung Kreativität Management Rechtemanagement Urheberrechte

Editors and affiliations

  • Arnold Picot
    • 1
  1. 1.Institut für Information, Organisation und ManagementLudwig-Maximilians-Universität MünchenMünchenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-55895-5
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-40598-6
  • Online ISBN 978-3-642-55895-5
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods
Engineering