Advertisement

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVII
  2. Was ist psychosomatische Grundversorgung?

  3. Der Erstkontakt: Erkennen psychosozialer Belastungen und Therapieplanung

    1. Front Matter
      Pages 37-37
    2. K. Fritzsche, B. Niklaus, D. Richter, C. Schaefer
      Pages 39-48
    3. K. Fritzsche, B. Niklaus, D. Richter, C. Schaefer
      Pages 49-61
    4. K. Fritzsche, B. Niklaus, D. Richter, C. Schaefer
      Pages 63-67
  4. Basistherapie in der psychosomatischen Grundversorgung

    1. Front Matter
      Pages 69-69
    2. K. Fritzsche, W. Geigges, B. Niklaus, D. Noelle, D. Richter
      Pages 71-79
    3. K. Fritzsche, A. Schweickhardt, D. Richter
      Pages 81-97
    4. W. Geigges
      Pages 99-119
    5. K. Fritzsche, D. Richter
      Pages 121-131
    6. K. Fritzsche
      Pages 133-141
    7. K. Fritzsche
      Pages 143-148
    8. K. Fritzsche, H. Krahmann, S. Rösner
      Pages 149-169
  5. Erkennen und Behandeln häufiger Krankheitsbilder und Problembereiche

    1. Front Matter
      Pages 171-171
    2. K. Fritzsche, M. Dornberg
      Pages 173-188
    3. K. Fritzsche, M. Dornberg, B. Niklaus
      Pages 189-208
    4. K. Fritzsche, C. Schaefer
      Pages 209-228
    5. K. Fritzsche, C. Schaefer
      Pages 229-257
    6. K. Fritzsche
      Pages 259-279
    7. K. Fritzsche, W. Geigges
      Pages 281-293
    8. K. Fritzsche, U. Lexow
      Pages 295-301
    9. K. Fritzsche, B. Niklaus, C. Schaefer
      Pages 315-331
  6. Möglichkeiten und Grenzen der Verwirklichung der psychosomatischen Grundversorgung in der Arztpraxis und im Krankenhaus

    1. Front Matter
      Pages 333-333
    2. K. Fritzsche
      Pages 335-348
    3. K. Fritzsche, P. Schröder, G. Napp
      Pages 349-357
    4. K. Fritzsche, M. Dornberg
      Pages 359-367
    5. K. Fritzsche, M. Dornberg
      Pages 369-383
    6. K. Fritzsche
      Pages 385-393
  7. Back Matter
    Pages 407-417

About this book

Introduction

Wie erkenne ich psychische und soziale Probleme bei meinem Patienten? Welche Behandlungsansätze kann ich selber anwenden?

In diesem Buch finden Sie die Antwort auf Ihre Fragen.
Aufbauend auf dem bio-psychosozialen Systemmodell werden die Grundlagen des psychosomatischen Denkens und Handelns vermittelt und an die spezifischen Probleme der Primärversorgung angepaßt: Wann ist der Zeitpunkt für eine Indikationsstellung für die Fachpsychotherapie? Wie kooperiere ich mit Psychotherapeuten bei schwierigen Problemstellungen?
Diagnostik und Therapie werden am Beispiel häufiger Krankheitsbilder praxisnah und wissenschaftlich begründet dargestellt. Hier fließen die Erfahrungen der Autoren aus langjähriger Fort- und Weiterbildung in Psychosomatik zusammen.
Unverzichtbar für den niedergelassenen Arzt.

Keywords

Alkoholabhängigkeit Anamnese Balintgruppe Denken Diagnostik Erstgespräch Gesprächsführung Intervention Krankheitsbilder Psychosomatik Psychotherapeut Psychotherapie Schmerzstörung Therapieplanung Untersuchung

Authors and affiliations

  • Kurt Fritzsche
    • 1
  • Dietmar Richter
    • 2
  • Werner Geigges
    • 3
  • Michael Wirsching
    • 1
  1. 1.Abteilung für Psychosomatik und Psychotherapeutische MedizinPsychiatrische UniversitätsklinikFreiburg
  2. 2.Bad Säckingen
  3. 3.Klinik für RehabilitationGlotterbad

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-55593-0
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-42918-0
  • Online ISBN 978-3-642-55593-0
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Health & Hospitals
Biotechnology