Wie kommt die Moral in den Kopf?

Von der Werteerziehung zur Persönlichkeitsförderung

  • Klaus Wahl

Table of contents

About this book

Introduction

Immer wieder ist von Krisen die Rede, beispielsweise der Familie, der Jugend, der politischen Moral und des Wirtschaftssystems. Ist die Ursache dafür ein Werteverfall? Folgt unser alltägliches Verhalten wirklich „höheren Werten“? Ist Werteerziehung hilfreich?

Basierend auf Erkenntnissen aus der Gehirnforschung, Psychologie und Soziologie beleuchtet der Autor andere, meist unbewusste Motive unseres Tuns und Lassens.

Dem Leser werden unter anderem folgende Fragen beantwortet: Haben schon Tiere Vorformen von Moral? Was passiert im Gehirn, wenn wir moralische Entscheidungen treffen? Welche Rolle spielen die Gene und frühkindliche Erfahrungen? Wie werden Kinder zu moralischen Persönlichkeiten? Was tragen Eltern, Kindertagesstätten und Schulen dazu bei?

Welche Persönlichkeitsaspekte, Fähigkeiten und Verhaltensneigungen von Kindern begünstigen moralisches Handeln und ein gutes Leben und Zusammenleben? Welche Kompetenzen helfen zur Verwirklichung von Werten wie Gesundheit, Gerechtigkeit, Freiheit oder Solidarität?

Das Buch wendet sich an Eltern und Menschen in sozialpädagogischen, pädagogischen und psychologischen Berufen, in Journalismus und Politik, an Studierende und alle an dieser Thematik Interessierten.

Prof. Dr. Klaus Wahl forschte am Deutschen Jugendinstitut und am Hanse-Wissenschaftskolleg und betreibt nun das "Psychosoziale Analysen und Prävention – Informations-System (PAPIS)". Daneben unterrichtete er an in- und ausländischen Universitäten, derzeit lehrt er an der Universität München.

Keywords

Soziale Persönlichkeitsentwicklung, Werteerziehung Sozialisation, Werte in der Erziehung, psychologisch Verhaltensmotive, Tugenden und Werte kritisch hinterfragt Werterziehung, pädagogische Handlungsanweisung pädagogische Ziele, Gene, Persönlichkeitsentfaltung

Authors and affiliations

  • Klaus Wahl
    • 1
  1. 1.MünchenGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-55407-0
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2015
  • Publisher Name Springer Spektrum, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-642-55406-3
  • Online ISBN 978-3-642-55407-0
  • About this book
Industry Sectors
Pharma