Advertisement

© 2014

Regelungstechnik 2

Mehrgrößensysteme, Digitale Regelung

Benefits

  • Sehr gutes methodenorientiertes Lehrbuch

  • Anwendungsorientierte, aktualisierte Beispiele, die mit dem Softwaresystem MATLAB unmittelbar umgesetzt werden können

  • Zahlreiche Übungsaufgaben zur Festigung des Stoffes

Textbook

Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXV
  2. Jan Lunze
    Pages 63-142
  3. Jan Lunze
    Pages 241-284
  4. Jan Lunze
    Pages 285-335
  5. Jan Lunze
    Pages 337-370
  6. Jan Lunze
    Pages 415-430
  7. Jan Lunze
    Pages 513-521
  8. Jan Lunze
    Pages 523-547
  9. Back Matter
    Pages 551-682

About this book

Introduction

Schwerpunkte des zweiten Bandes sind der Entwurf von Mehrgrößenregelungen im Zeitbereich und im Frequenzbereich sowie digitale Regelungen. Neben Standardverfahren wie Polverschiebung und optimale Regelung werden mit der strukturellen Analyse von Regelungssystemen, der robusten und dezentralen Regelung sowie Einstellregeln für Mehrgrößenregler Themen aufgegriffen, die bisher in Lehrbüchern fehlten. Für die wichtigsten Verfahren werden MATLAB-Programme (Release R2014a) angegeben, mit deren Hilfe diese Verfahren rechnergestützt auf größere Beispiele und auf vorlesungsbegleitende Projektaufgaben angewendet werden können. Anwendungsnahe Beispiele und Übungsaufgaben mit Lösungen illustrieren die behandelten Methoden.  

Für die 8. Auflage wurden zahlreiche Textstellen überarbeitet und die Beschreibung von MATLAB an die aktuelle Version angepasst.

Die Zielgruppen

Studierende der Ingenieurwissenschaften an Universitäten und Fachhochschulen

Der Autor

Jan Lunze, 1970 bis 1974 Studium der Technischen Kybernetik an der Technischen Universität Ilmenau, 1980 Promotion auf dem Gebiet der dezentralen Regelung, 1983 Habilitation über robuste Regelung, seit 2001 Leiter des Lehrstuhls für Automatisierungstechnik und Prozessinformatik der Ruhr-Universität Bochum, Koordinator des Schwerpunktprogramms „Regelungstheorie digital vernetzter dynamischer Systeme“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

Keywords

Automatisierungstechnik Digitale Regelung Matlab Mehrgrößenregelung Regelungstechnik Zeitdiskrete Regelung

Authors and affiliations

  1. 1.BochumGermany

About the authors

Der Autor

Jan Lunze, 1970 bis 1974 Studium der Technischen Kybernetik an der Technischen Universität Ilmenau, 1980 Promotion auf dem Gebiet der dezentralen Regelung, 1983 Habilitation über robuste Regelung, seit 2001 Leiter des Lehrstuhls für Automatisierungstechnik und Prozessinformatik der Ruhr-Universität Bochum, Koordinator des Schwerpunktprogramms „Regelungstheorie digital vernetzter dynamischer Systeme“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

Bibliographic information

  • Book Title Regelungstechnik 2
  • Book Subtitle Mehrgrößensysteme, Digitale Regelung
  • Authors Jan Lunze
  • Series Title Springer-Lehrbuch
  • Series Abbreviated Title Springer-Lehrbuch
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-53944-2
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014
  • Publisher Name Springer Vieweg, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Computer Science and Engineering (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-642-53943-5
  • eBook ISBN 978-3-642-53944-2
  • Series ISSN 0937-7433
  • Edition Number 8
  • Number of Pages XXV, 682
  • Number of Illustrations 0 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Control and Systems Theory
    Systems Theory, Control
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Electronics
IT & Software
Telecommunications
Aerospace
Pharma
Materials & Steel
Oil, Gas & Geosciences
Engineering

Reviews

“Zweiter Teil des hervorragenden Lehrbuchs zu den Grundlagen der Regelungstechnik. Sorgfältig gestaltet mit tollen Abbildungen und stringenter Notation. Sehr empfehlenswert auch fürs Selbststudium in Ergänzung zu Band 1.” (Dr.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Marius Köster, Institut für Technische Mechanik, Karlsruher Institut für Technologie)


“Hervorragendes Standardwerk”.
Besonders hervorzuheben: “Grundlagen und Einstieg ins Thema auf deutsch” (Daniel Haag, Institut für Strukturmechanik ISM, Bauhaus-Universität Weimar)