Advertisement

Beurteilung von Analysenverfahren und -Ergebnissen

  • Authors
  • Klaus Doerffel

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-2
  2. Klaus Doerffel
    Pages 3-4
  3. Klaus Doerffel
    Pages 4-7
  4. Klaus Doerffel
    Pages 7-19
  5. Klaus Doerffel
    Pages 20-36
  6. Klaus Doerffel
    Pages 36-48
  7. Klaus Doerffel
    Pages 48-52
  8. Klaus Doerffel
    Pages 52-59
  9. Klaus Doerffel
    Pages 59-67
  10. Klaus Doerffel
    Pages 67-79
  11. Klaus Doerffel
    Pages 79-82
  12. Klaus Doerffel
    Pages 82-82
  13. Klaus Doerffel
    Pages 83-94
  14. Back Matter
    Pages 95-98

About this book

Introduction

Einleitung Die analytische Chemie ist eine Kunst, sie zu beherrschen erfordert theoretische Kenntnisse, handwerkliches Können und persönliche Er­ fahrung. Ohne umfassende theoretische Kenntnisse geht der Überblick über die mannigfachen Möglichkeiten und über die Grenzen dieses Ge­ bietes verloren, ohne sauberes handwerkliches Können läßt sich keine noch so einfache Analyse einwandfrei durchführen, ohne langjährige persönliche Erfahrung ist keine Beurteilung eines analytischen Problems und keine Bewertung von Analysenergebnissen möglich. Es zeigt sich indessen, daß die noch so langjährige persönliche Er­ fahrung keine allgemein gültigen Bewertungsgrundlagen zu liefern ver­ mag, da dieses Wissen notwendigerweise vom subjektiven Urteil des Beobachters oder des Interpreten beeinflußt ist. Mit dieser beschränkten Aussagemöglichkeit kann sich die analytische Chemie jedoch nicht ab­ finden. Ihr Ziel - das Ziel einer jeden Wissenschaft - ist es, allgemein gültige Aussagen zu liefern. Hierfür bedient man sich wie auch in anderen Wissensgebieten der Methoden der mathematischen Statistik und der Fehlerrechnung. Diese Methoden ermöglichen eine objektive, vom per­ sönlichen Vorurteil freie Bewertung von Meßergebnissen. Sie holen aus dem verfügbaren Zahlenmaterial das Höchstmaß an Aussage heraus und sichern deshalb vor einer Über- oder Unterbewertung der Resultate. Darüber hinaus zeigen sie, wie man einen Versuch anlegen muß, um dieses Höchstmaß an Erkenntnis zu gewinnen.

Keywords

Analyse Chemie Fluss Gravimetrie Hoden Legierungen Magnesium Maßanalyse Verteilung analytische Chemie

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-52700-5
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1962
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-52701-2
  • Online ISBN 978-3-642-52700-5
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Materials & Steel
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods