Advertisement

Die Pathologen der Rheinpfalz

  • Gerhard Bräunig
  • Wilhelm Doerr

Part of the Sitzungsberichte der Heidelberger Akademie der Wissenschaften book series (HD AKAD, volume 1993/94 / 3)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-5
  2. Gerhard Bräunig, Wilhelm Doerr
    Pages 7-59

About this book

Introduction

In einer Zeit, in der die phänomenologische Krankheitslehre, definiert durch gestaltphilosophische Charakteristika, nämlich durch die Herausarbeitung dessen, was man nosologischen Längsschnitt nennen kann, abgelöst erscheint durch kausalanalytische bedeutsame intermolekulare Aktionen, ist es für den kritisch arbeitenden Krankheitsforscher unverzichtbar, am Beispiel des Lebenswerkes herausragender Forscher die Problemgeschichte wichtiger Krankheiten und Befunde nachzuvollziehen. Es gehört zu den beglückenden Erfahrungen, daß derlei gerade auf dem Boden der Rheinpfalz hatte beispielhaft heranreifen können. Die Studie bringt einen Begriff von dem, was man Geopsyche auf dem Feld der Krankheitsforschung nennen kann.

Keywords

Befund Befunde Charakteristika Forschung Gehör Gender Krankheit Krankheiten Krankheitslehre

Authors and affiliations

  • Gerhard Bräunig
    • 1
  • Wilhelm Doerr
    • 2
  1. 1.EppelheimDeutschland
  2. 2.Pathologischen InstitutsUniversität HeidelbergHeidelbergDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-46811-7
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-58375-2
  • Online ISBN 978-3-642-46811-7
  • Series Print ISSN 0371-0165
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Health & Hospitals
Biotechnology
Consumer Packaged Goods