Advertisement

© 2014

Technische Mechanik 2

Elastostatik

Textbook

Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-12
  2. Dietmar Gross, Werner Hauger, Jörg Schröder, Wolfgang A. Wall
    Pages 5-40
  3. Dietmar Gross, Werner Hauger, Jörg Schröder, Wolfgang A. Wall
    Pages 41-68
  4. Dietmar Gross, Werner Hauger, Jörg Schröder, Wolfgang A. Wall
    Pages 69-86
  5. Dietmar Gross, Werner Hauger, Jörg Schröder, Wolfgang A. Wall
    Pages 87-173
  6. Dietmar Gross, Werner Hauger, Jörg Schröder, Wolfgang A. Wall
    Pages 175-205
  7. Dietmar Gross, Werner Hauger, Jörg Schröder, Wolfgang A. Wall
    Pages 207-260
  8. Dietmar Gross, Werner Hauger, Jörg Schröder, Wolfgang A. Wall
    Pages 261-276
  9. Dietmar Gross, Werner Hauger, Jörg Schröder, Wolfgang A. Wall
    Pages 277-297
  10. Back Matter
    Pages 299-310

About this book

Introduction

Der Bestseller zur Technischen Mechanik erscheint jetzt in der 12. Auflage. Durch eine didaktische Überarbeitung der 11. Auflage ist er noch attraktiver geworden.

Der Band Elastostatik ist der zweite Teil des vierbändigen Lehrbuchs über Technische Mechanik für Ingenieurstudenten aller Fachrichtungen. Ziel des Werkes ist es, das Verständnis der wesentlichen Grundgesetze der Mechanik zu vermitteln. Studierende sollen die Fähigkeit entwickeln, mit Hilfe der Mechanik Ingenieurprobleme zu formulieren und selbständig zu lösen. Der dargestellte Stoff orientiert sich inhaltlich an den Kursen in Technischer Mechanik an deutschsprachigen Hochschulen. Das Buch enthält zahlreiche durchgerechnete Beispiele, mit deren Hilfe die Studierenden die Anwendung der Grundgesetze nachvollziehen können. Einzelne im Internet angebotene Applets können helfen, das erarbeitete Verständnis weiter zu vertiefen.

Band 1 behandelt die Statik, Band 3 die Kinetik und Band 4 die Hydromechanik, Elemente der Höheren Mechanik und die Numerischen Methoden; geeignet für Ingenieurstudenten aller Fachrichtungen an Universitäten und Fachhochschulen.

Auf Grund des großen Erfolges ist die Lehrbuchreihe mittlerweile auch in englischer Sprache als dreibändiges Werk "Engineering Mechanics" erschienen.

Keywords

Biegung Elastostatik Knickung Mechanik Spannungszustand Torsion Verzerrungszustand technische Mechanik

Authors and affiliations

  1. 1.Solid MechanicsTU DarmstadtDarmstadtGermany
  2. 2.GunzenhausenGermany
  3. 3.Institute of MechanicsUniversität Duisburg-EssenEssenGermany
  4. 4.Computational MechanicsTU MünchenGarchingGermany

About the authors

Prof. Dr.-Ing. Dietmar Gross studierte Angewandte Mechanik und promovierte an der Universität Rostock. Er habilitierte an der Universität Stuttgart und ist seit 1976 Professor für Mechanik an der TU Darmstadt. Seine Arbeitsgebiete sind unter anderen die Festkörper- und Strukturmechanik sowie die Bruchmechanik. Hierbei ist er auch mit der Modellierung mikromechanischer Prozesse befasst. Er ist Mitherausgeber mehrerer internationaler Fachzeitschriften sowie Autor zahlreicher Lehr- und Fachbücher.

Prof. Dr. Werner Hauger studierte Angewandte Mathematik und Mechanik an der Universität Karlsruhe und promovierte an der Northwestern University in Evanston/Illinois. Er war mehrere Jahre in der Industrie tätig, hatte eine Professur an der Helmut-Schmidt Universität in Hamburg und wurde 1978 an die TU Darmstadt berufen. Sein Arbeitsgebiet ist die Festkörpermechanik mit den Schwerpunkten Stabilitätstheorie, Plastodynamik und Biomechanik. Er ist Autor von Lehrbüchern und Mitherausgeber internationaler Fachzeitschriften.

Prof. Dr.-Ing. Jörg Schröder studierte Bauingenieurwesen, promovierte an der Universität Hannover und habilitierte an der Universität Stuttgart. Nach einer Professur für Mechanik an der TU Darmstadt ist er seit 2001 Professor für Mechanik an der Universität Duisburg-Essen. Seine Arbeitsgebiete sind unter anderem die theoretische und die computerorientierte Kontinuumsmechanik sowie die phänomenologische Materialtheorie mit Schwerpunkten auf der Formulierung anisotroper Materialgleichungen und der Weiterentwicklung der Finite-Elemente-Methode.

Prof. Dr.-Ing. Wolfgang A. Wall studierte Bauingenieurwesen an der Universität Innsbruck und promovierte an der Universität Stuttgart. Seit 2003 leitet er den Lehrstuhl für Numerische Mechanik an der Fakultät Maschinenwesen der TU München. Seine Arbeitsgebiete sind unter anderem die numerische Strömungs- und Strukturmechanik. Schwerpunkte dabei sind gekoppelte Mehrfeld- und Mehrskalenprobleme mit Anwendungen, die sich von der Aeroelastik bis zur Biomechanik erstrecken.

Bibliographic information

Industry Sectors
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering