Advertisement

© 2013

Responsible Communication

Wie Sie von PR und CSR-Kommunikation zu echtem Verantwortungsmanagement kommen

Book
  • 20k Downloads

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-xxiii
  2. Responsible Management – ein neuer Managementansatz

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Gabriele Faber-Wiener
      Pages 3-14
    3. Gabriele Faber-Wiener
      Pages 15-23
  3. Resposible Communication

    1. Front Matter
      Pages 25-25
    2. Gabriele Faber-Wiener
      Pages 55-73
    3. Gabriele Faber-Wiener
      Pages 113-117
  4. Back Matter
    Pages 119-119

About this book

Introduction

Kommunikation ist ein Spiegel der Haltung. Unternehmen und Institutionen, die Nachhaltigkeit und Verantwortung in ihrem Wertekatalog verankert haben, müssen sich bewusst sein, dass diese proklamierten Werte in Zeiten von Finanzkrise, wachsender Vernetzung, Wertewandel und einer kritischen Öffentlichkeit verstärkt hinterfragt und auf ihre Glaubwürdigkeit abgeklopft werden. Wenn Transparenz an Bedeutung gewinnt, greifen viele der herkömmlichen, gelernten Rezepte der Kommunikation ganz einfach nicht mehr.

Verantwortliches Management braucht daher eine wertebasierte, zukunftsfähige und diskursorientierte Kommunikation. Das ist der Kern dieses Buches. Es setzt sich mit den Voraussetzungen für glaubwürdige Kommunikation auseinander, untersucht die Praxis der PR und CSR-Kommunikation auf ihre Glaubwürdigkeit hin und entwickelt ein neues Konzept, das die Verantwortung der Kommunikatoren ausdehnt: weg von einer zumeist eindimensionalen Positiv-Kommunikation, hin zum offenen und selbstkritischen Diskurs mit allen Stakeholdern.

Responsible Communication heißt: Sie handeln und kommunizieren: ausgewogen – selbstkritisch - ethik-basiert - dialogisch.

Nur dann ist Glaubwürdigkeit gewährleistet - frei nach der Devise „Verantwortung heißt Antwort geben".

Die Zielgruppen

PR- und Kommunikationsbranche

CSR-Unternehmen und –Berater

Dieses Buch ist für beide Seiten geschrieben: Für alle, die in der Kommunikation stehen, und für alle, die mit den Themenbereichen Werte, Ethik und Verantwortung in Unternehmen bzw. Organisationen und  Institutionen zu tun haben  

Die Autorin

Gabriele Faber-Wiener ist Gründerin des Center for Responsible Management in Wien. Sie befasst sich seit Jahrzehnten mit Verantwortung und Ethik in Kommunikation und Management und vereint über 20 Jahre Erfahrung aus allen gesellschaftlichen Sektoren: Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Politik. Gabriele Faber-Wiener ist Mitglied des Österreichischen PR-Ethikrats und hat Lehraufträge an verschiedenen Universitäten in Österreich und Deutschland.

Keywords

CSR-Kommunikation Credibility Management Kommunikation und CSR Kommunikation und Ethik Kommunikation und Verantwortung

Authors and affiliations

  1. 1.Center for Responsible ManagementWienAustria

About the authors

Gabriele Faber-Wiener vereint Erfahrung aus allen gesellschaftlichen Sektoren: Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft Nach jahrelanger Tätigkeit in der Wirtschaft hat sie zuerst bei Greenpeace als Kampagnenmanagerin als auch neun Jahre lang als Kommunikationsleiterin bei Ärzte ohne Grenzen maßgeblich dazu beigetragen, die Organisation in Österreich zu etablieren. Von 2003 – 2005 war sie Präsidentin des Österreichischen PR-Verbandes. Bei der in Österreich führenden PR-Agentur Grayling war sie von 2007 – 2011 Director für den Public und Non Profit Sector und als solche auch für CSR-Beratung verantwortlich.

Ende 2011 hat sie als eine der ersten den M.A. zu Responsible Management an der Steinbeis Hochschule Berlin abgeschlossen – Europas Top-Ausbildung in Sachen Ethik- und CSR-Management. An der Donau-Universität Krems – wo sie seit vielen Jahren unterrichtet - absolvierte sie den MBA Business Ethics und CSR. Anfang 2012 gründete sie gemeinsam mit Barbara Coudenhove-Kalergi das „Center for Responsible Management“, mit dem Ziel, die Verankerung von Ethik und Verantwortung in Wirtschaft und Kommunikation voranzutreiben (www.responsible-management.at).

Gabriele Faber-Wiener ist Lektorin und Vortragende zum Thema Kommunikation und CSR, u.a. an der Fachhochschule für Kommunikationswirtschaft Wien, an der Donau-Universität Krems, an der Steinbeis-Hochschule Berlin und an anderen Instituten bzw. Lehrgängen. Hauptschwerpunkt dabei ist die Kommunikation gesellschaftspolitischer Themen, Business Ethik und CSR sowie die Arbeit in Non Profit Organisationen und die praktische Umsetzung ethischer Prinzipien in Wirtschaft und Kommunikation. Im November 2011 wurde sie zum Mitglied des österreichischen PR-Ethikrats berufen (www.pr-ethikrat.at). Sie ist Trägerin des Paul-Watzlawick-Preises der Universität Wien und zahlreicher anderer Auszeichnungen für ihre Kommunikationsarbeit (u.a. PR-Staatspreis in Österreich).

Bibliographic information

Industry Sectors
Automotive
Consumer Packaged Goods
Finance, Business & Banking
Pharma

Reviews

Testimonials zum Buch

 „Der vorliegende Band unternimmt die Anstrengung, den Begriff der Kommunikation um die Kategorie der –Verantwortung– zu qualifizieren. Dies gelingt insbesondere deshalb, weil durch die Analyse ethischen Know-Hows ein "Responsible Communication Konzept" operationalisiert wird. Der Band dient daher sowohl als Orientierungs- als auch als  Anwendungswissen für alle, die an verantwortungsvoller Kommunikation interessiert sind. “ 

 Dr. Felicitas Mocny, Direktorin, Steinbeis University, Institute Corporate Responsibility Management (ICRSM), Berlin

 „Corporate Social Responsibility ganzheitlich verstanden heißt, die Verantwortung für unternehmerische Auswirkungen auf die Gesellschaft zu übernehmen und dabei die positive Wirkung zu erhöhen, sowie die negative zu reduzieren. Dafür bedarf es der Integration von CSR ins Kerngeschäft genauso wie des offenen und transparenten Diskurses mit den Stakeholdern. Nur im Dialog können die wesentlichen Themen erkannt und Lösungsansätze für gesellschaftliche Herausforderungen erarbeitet werden. Responsible Communication bietet dafür einen hilfreichen Zugang.“

 Mag. Daniela Knieling, Geschäftsführerin respACT - austrian business council for sustainable development, Wien

 „Die Theorie von der Dynamik der Kommunikationsgesellschaft ist seit Mitte der 90er Jahre zur herrschenden sozialwissenschaftlichen Lehre geworden. Noch heute gibt es freilich rückwärts gewandte Eliten in Wirtschaft und Politik, die borniert glauben, diese Erkenntnisse souverän ignorieren zu können. Immer häufiger zahlen sie dafür einen bitteren Preis: Vertrauensverlust beim Konsumenten, Abwanderung aus der Politik, Niedergang der öffentlich Reputation. Hiergegen hilft nur ein substantielles Umdenken und das konsequente Einlassen auf eine Lerngeschichte Ethik.“

emer. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang R. Langenbucher, Vorsitzender Österreichischer Ethik-Rat für Public Relations, emer. Ordinarius für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien

 „Responsible Communication ist in der Organisationskommunikation ein
zentraler Begriff - auch wenn er in der Praxis noch nicht weit genug
vorgedrungen ist.
Gabriele Faber-Wiener, einer profunden Kennerin und langjährigen
Lehrenden von Public Relations und Corporate Social Responsibility, geht
dieser Begriff jedoch zurecht noch nicht weit genug. Sie schlägt deshalb
die Brücke zum Responsible Management und schließt damit den Kreis der
ganzheitlichen Betrachtung Integrierter Kommunikation als wesentlichem
Teil des Managements einer Unternehmung oder Organisation.“

 Mag. Dr. Michael Roither, Leiter des Zentrums für Journalismus und Kommunikationsmanagement, Donau-Universität Krems, Fakultät für Wirtschaft und Globalisierung, Krems