Advertisement

© 2013

Arbeitsmarktökonomik

Textbook

Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-19
  2. Einführung

    1. Front Matter
      Pages 1-1
  3. Die Entscheidung der privaten Haushalte über die optimale Zeitallokation

    1. Front Matter
      Pages 21-21
    2. Wolfgang Franz
      Pages 23-75
    3. Wolfgang Franz
      Pages 77-103
  4. Die Firmenentscheidung über den optimalen Arbeitseinsatz

    1. Front Matter
      Pages 105-105
    2. Wolfgang Franz
      Pages 107-184
  5. Die Koordination von Arbeitsangebot und -nachfrage auf dem Arbeitsmarkt

    1. Front Matter
      Pages 199-199
    2. Wolfgang Franz
      Pages 201-240
  6. Arbeitsmarktinstitutionen und Lohnbildung

    1. Front Matter
      Pages 241-241
    2. Wolfgang Franz
      Pages 243-278
  7. Arbeitslosigkeit

    1. Front Matter
      Pages 349-349
    2. Wolfgang Franz
      Pages 351-408
    3. Wolfgang Franz
      Pages 409-446
  8. Back Matter
    Pages 447-498

About this book

Introduction

Dieses Buch bietet die für den deutschsprachigen Raum wohl umfassendste Darstellung des Arbeitsmarktgeschehens. Ein besonderes Gewicht liegt auf der engen Verzahnung von theoretischen mit empirischen Analysen unter Berücksichtigung des institutionellen Regelwerkes auf dem Arbeitsmarkt und verbunden mit wirtschafts-, insbesondere arbeitsmarktpolitischen Handlungsalternativen. Das Problem der Arbeitslosigkeit und ihre Bekämpfung nimmt hierbei einen besonders breiten Raum ein. Zahlreiche "Fallbeispiele" stellen Bezüge zu aktuellen Entwicklungen her. Wichtige Fakten und ihre statistische Erfassung - wie etwa die Arbeitslosenstatistik - werden ausführlich dargestellt und diskutiert. Die achte Auflage vertieft die Diskussion der Effekte eines Mindestlohns, liefert neuere Ergebnisse zur Lohnungleichheit und berücksichtigt die neuen gesetzlichen Regelungen und Änderungen des Arbeitsrechts. Neben allgemeinen den Inhalt vertiefenden Ergänzungen sind Tabellen und Schaubilder mit aktuellen Daten auf den neuesten Stand gebracht worden.

Der Inhalt
I Einführung - Der Arbeitsmarkt im Überblick: Fragen an die Arbeitsmarktökonomik
II Die Entscheidung der privaten Haushalte über die optimale Zeitallokation
III Die Firmenentscheidung über den optimalen Arbeitseinsatz
IV Die Koordination von Arbeitsangebot und -nachfrage auf dem Arbeitsmarkt
V Arbeitsmarktinstitutionen und Lohnbildung
VI Arbeitslosigkeit

Die Zielgruppe
Studierende der VWL, der BWL und der Sozialwissenschaften
Praktiker, die sich mit Fragen des Arbeitsmarktes beschäftigen und einen soliden Überblick darüber erhalten möchten

Der Autor
Wolfgang Franz, Jahrgang 1944, war bis März 2013 Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und Inhaber eines Lehrstuhls für Volkswirtschaftslehre an der Universität Mannheim. Von März 2009 bis Februar 2013 war er Vorsitzender des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung und beriet als einer der "Fünf Weisen" die Bundesregierung in wirtschaftspolitischen Fragen. Er ist Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, der Deutschen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, des Wissenschaftlichen Beirats des Ministeriums für Wirtschaft und Technologie. Seine Hauptarbeitsgebiete sind die makroökonomische Volkswirtschaftslehre, die Arbeitsmarktforschung und die empirische Wirtschaftsforschung. Er ist Ehrendoktor der Universität Magdeburg und der European Business School (EBS).

Keywords

Arbeitsangebot Arbeitslosigkeit Arbeitsmarkt Arbeitsnachfrage Beschäftigungspolitik Humankapital Lohnentwicklung

Authors and affiliations

  1. 1.Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH (ZEW)MannheimGermany

About the authors

Wolfgang Franz, Jahrgang 1944, war bis März 2013 Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung /ZEW) und Inhaber eines Lehrstuhls für Volkswirtschaftslehre an der Universität Mannheim. Von März 2009 bis Februar 2013 war er Vorsitzender des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung und beriet als einer der "Fünf Weisen" die Bundesregierung in wirtschaftspolitischen Fragen. Er wurde im März 2003 in dieses Gremium berufen, dem er bereits von 1994 bis 1999 angehörte. Er ist Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften sowie der Deutschen Akademie der Wissenschaften Leopoldina. Des Weiteren ist Professor Franz Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Ministeriums für Wirtschaft und Technologie. Seine Hauptarbeitsgebiete sind die makroökonomische Volkswirtschaftslehre, die Arbeitsmarktforschung und die empirische Wirtschaftsforschung. Er ist Ehrendoktor der Universität Magdeburg und der European Business School (EBS). Das Land Baden-Württemberg hat ihm die Verdienstmedaille des Landes verliehen.

Bibliographic information

  • Book Title Arbeitsmarktökonomik
  • Authors Wolfgang Franz
  • Series Title Springer-Lehrbuch
  • Series Abbreviated Title Springer-Lehrbuch
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-36902-5
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013
  • Publisher Name Springer Gabler, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-642-36901-8
  • eBook ISBN 978-3-642-36902-5
  • Series ISSN 0937-7433
  • Edition Number 8
  • Number of Pages XIX, 498
  • Number of Illustrations 35 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Labor Economics
    Economics, general
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Finance, Business & Banking

Reviews

Aus den Rezensionen zur 6. Auflage:

"Schon allein als renommierter Professor für Volkswirtschaftslehre und Mitglied der sog. ‘Fünf Weisen‘, also des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, dürfte Wolfgang Franz qualifiziert genug sein, für ein ökonomisches Lehrwerk mit Referenzcharakter. … gründlich aktualisiert … Der eine oder andere Studierende mag es begrüßen, dass die mathematischen Teile dabei nicht gänzlich nachvollzogen werden müssen, um das große Ganze zu verstehen."

(www.buchkatalog.de)