Advertisement

Elektrische Antriebe - Regelung von Antriebssystemen

  • Dierk Schröder

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXXII
  2. Dierk Schröder
    Pages 46-87
  3. Dierk Schröder
    Pages 88-116
  4. Dierk Schröder
    Pages 117-195
  5. Dierk Schröder
    Pages 196-260
  6. Dierk Schröder
    Pages 261-312
  7. Dierk Schröder
    Pages 359-393
  8. Dierk Schröder
    Pages 461-625
  9. Dierk Schröder
    Pages 626-881
  10. Dierk Schröder
    Pages 985-1123
  11. Dierk Schröder, R. de Donker
    Pages 1124-1149
  12. Dierk Schröder
    Pages 1150-1187
  13. Dierk Schröder
    Pages 1237-1291
  14. Dierk Schröder, M. Otter
    Pages 1292-1411
  15. Dierk Schröder, W. Wolfermann
    Pages 1412-1471
  16. C. Dirscherl, C. Hackl, K. Schechner
    Pages 1540-1614
  17. Dierk Schröder, S. Volkwein
    Pages 1658-1684
  18. Back Matter
    Pages 1685-1879

About this book

Introduction

Elektrische Antriebe - Regelung von Antriebssystemen ist Teil eines fünfbändigen Lehr- und Nachschlagewerkes. Die bewährte Struktur mit der Dreiteilung regelungstechnische Grundlagen, Regelung der elektrischen Maschinen und Regelung der elektrischen Antriebe in unterschiedlichsten Anwendungen bleibt erhalten.

In der 4. Auflage wurden Anpassungen an den Stand der Technik sowie folgende Erweiterungen vorgenommen:

  • Vergleich und Literatur-Übersicht von Statorstrom-Regelungen unter Beachtung der Überkreuzkopplungen, der Kompensation der Gegenspannungen und der Polverschiebungen,
  • Resonanter P-Regler,
  • Kaskadierte Zustandsregelung,
  • Polfesselung,
  • Die Regelung von Drehfeldmaschinen ohne Drehzahlsensor wurde um die Realisierungen mittels Injektion von „höherfrequenten“ Identifikationssignalen und um eine Übersicht über konstruktive Maßnahmen zur Verbesserung bzw. dem Erzielen der Anisotrophie erweitert,
  • Die Regelung von technologischen Systemen wurde um die Regelung von Rollendruckmaschinen ergänzt,
  • Es folgen zwei neue Kapitel zu Aufbau, Modellbildung und Regelung sowie zu den zukünftigen Anforderungen an Windkraftwerke, 
  • Im Kapitel Proper Orthogonal Decomposition - POD - wird die Reduzierung der Ordnung und die Optimalsteuerung, von linearen - aber auch nichtlinearen - Systemen sehr hoher Ordnung vorgestellt, 
  • Weitere Ergänzungen erfolgen mit den Kapiteln instabile Diskretisierungs-Nullstellen, Lund-Grenoble-Reibungsmodell und Vermeidung von Sensor-Übersteuerung.
  • Die Zielgruppen

    Das vorliegende Werk wendet sich an Studierende als Lehrbuch mit ausführlichen Darstellungen und dient Ingenieuren in der industriellen Praxis als verlässliches und umfassendes Nachschlagewerk.

    Der Autor

    Prof. Dr.-Ing.(i. R.) Dr.-Ing. h.c. Dierk Schröder, Technische Universität München, Lehrstuhl für Elektrische Antriebssysteme

    Keywords

    Antrieb Elektrische Antriebstechnik Regelungstechnik Drehfeldmaschinen lineare Systeme Drehmoment Statorspannung Statorstrom

    Authors and affiliations

    • Dierk Schröder
      • 1
    1. 1.Technische Universität München MünchenGermany

    Bibliographic information

    Industry Sectors
    Materials & Steel
    Automotive
    Chemical Manufacturing
    Finance, Business & Banking
    Electronics
    Telecommunications
    Consumer Packaged Goods
    Energy, Utilities & Environment
    Aerospace
    Oil, Gas & Geosciences
    Engineering