Advertisement

© 2013

Funktionelle MRT in Psychiatrie und Neurologie

  • Frank Schneider
  • Gereon R. Fink
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XX
  2. Einführung

    1. F. Schneider, Gereon R. Fink
      Pages 1-4
  3. Grundlagen

    1. Front Matter
      Pages 5-6
    2. Katrin Amunts, Karl Zilles
      Pages 7-60
    3. Tony Stöcker, N. Jon Shah
      Pages 61-78
    4. Peter Pieperhoff, Timo Dickscheid, Katrin Amunts
      Pages 87-101
    5. Klaus Mathiak, Rainer Goebel, Nikolaus Weiskopf
      Pages 103-117
    6. Katharina Pauly, Ute Habel
      Pages 119-130
    7. Thilo Kellermann, Ute Habel
      Pages 131-150
    8. Afra Wohlschläger, Thilo Kellermann
      Pages 151-171
    9. Tony Stöcker, N. Jon Shah
      Pages 173-179
    10. Ulrich Pfeiffer, Ralph Weidner
      Pages 181-190
    11. Christiane Thiel, Gereon R. Fink
      Pages 191-202
    12. Ute Habel, Birgit Derntl
      Pages 203-214
    13. Juraj Kukolja, Bianca Voss
      Pages 215-227
    14. Wolfgang Grodd, Christian F. Beckmann
      Pages 229-256
    15. Daniela Kuhnt, Miriam Helen Anna Bauer, Christopher Nimsky
      Pages 257-265
    16. Simon B. Eickhoff, Claudia Rottschy, Thomas Nickl-Jockschat
      Pages 267-275
  4. Höhere Hirnleistungen

    1. Front Matter
      Pages 277-278

About this book

Introduction

Funktionelle Bildgebung in der Psychiatrie und Neurologie jetzt in Neuauflage!

Nach wie vor ist es ungemein faszinierend, dem Gehirn bei der Arbeit zu zusehen. Damit das Beobachten über reine Faszination hinausgeht, muss man über genügend Grundlagenwissen verfügen um die Ergebnisse und „bunten Bilder“ interpretieren zu können. Und was genau bedeuten die Interpretationen für die tägliche Arbeit mit den Patienten? Wohin geht die Reise in Bezug auf die Einsatzmöglichkeiten und Erwartungen an die funktionelle Bildgebung?

In der Neuauflage finden Sie neben den theoretischen Grundlagen und praktischen Anwendungsmöglichkeiten auch den aktuellen Stand der Forschung, viele Studienergebnisse und die Bewertung dieser Inhalte für den klinischen Alltag.

Neu in dieser Auflage sind die Kapitel:

·         Resting State

·         Präoperative fMRT-Diagnostik, Neuronavigation

·         Meta-Analysen

·         Lernen und Belohnungssystem

·         Dystonien

·         Posttraumatische Belastungsstörung

·         SPM-Toolbox

Selbstverständlich wurden alle Kapitel umfassend aktualisiert und überarbeitet; zahlreiche Abbildungen, eine ansprechende Gestaltung und die klare, übersichtliche Didaktik dienen der einfachen Orientierung.

Keywords

Funktionelle Kernspintomographie MRI MRT Magnetresonanztomographie Neurologie Psychiatrie

Editors and affiliations

  • Frank Schneider
    • 1
  • Gereon R. Fink
    • 2
    • 3
  1. 1.Universitätsklinikum AachenAachen
  2. 2.Forschungszentrum JülichJülich
  3. 3.Uniklinik KölnKöln

About the editors

Univ.-Prof. Dr. med. Dr. rer. soc. Frank Schneider, Direktor der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Universitätsklinikum Aachen, sowie Adjunct Professor of Psychiatry, School of Medicine, University of Pennsylvania, Philadelphia.

Prof. Dr. Gereon R. Fink,  Klinik und Poliklinik für Neurologie, Klinikum der Universität zu Köln, und Institut für Neurowissenschaften und Medizin , Forschungszentrum Jülich

Bibliographic information

Industry Sectors
Biotechnology
Health & Hospitals
Pharma

Reviews

Aus den Rezensionen zur 2. Auflage:

 “... An praktischen Beispielen orientiert wird außerdem eine, auch allgemein gültige, fundierte Anleitung zur Durchführung wissenschaftlicher Studien gegeben ... die didaktisch hervorragenden und durchgehend hochwertigen, größtenteils auch mehrfarbigen Abbildungen, die sehr zum Verständnis der komplexen Bildgebungsinhalte und -verfahren beitragen ... jedem an funktioneller MRT Interessierten zu empfehlen ...“ (Dr. Wenger, in: Amazon.de, 03/Oktober/2013)

“... das Buch sehr gut zu lesen, aber aufgrund der Übersichtlichkeit auch als Nachschlagewerk geeignet ...“ (Univ.-Professorin Dr. med. Elke R. Gizewski, in: neuropsychiatrie, 2013, Vol. 27, Issue 2, S. A9)

“... das Buch ... deutlich verbessert, Die Aufmachung ist erfreulich frischer und moderner im VergIeich zur AltaufIage ... “ (Prof. Dr.Reinhard Tomczak, in : Der rediologe, 2013, Issue. 4)