Advertisement

Maschinendynamik

  • Hans Dresig
  • Franz Holzweißig

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Hans Dresig, Franz Holzweißig
    Pages 1-4
  3. Hans Dresig, Franz Holzweißig
    Pages 5-66
  4. Hans Dresig, Franz Holzweißig
    Pages 67-176
  5. Hans Dresig, Franz Holzweißig
    Pages 177-223
  6. Hans Dresig, Franz Holzweißig
    Pages 225-317
  7. Hans Dresig, Franz Holzweißig
    Pages 319-361
  8. Hans Dresig, Franz Holzweißig
    Pages 363-479
  9. Hans Dresig, Franz Holzweißig
    Pages 481-522
  10. Hans Dresig, Franz Holzweißig
    Pages 523-528
  11. Hans Dresig, Franz Holzweißig
    Pages 529-541
  12. Back Matter
    Pages 543-563

About this book

Introduction

Maschinendynamik ist aktueller denn je: Dynamische Belastungen und störende Schwingungen (auch Schadensfälle) nehmen mit höheren Drehzahlen und weiterer Leichtbauweise zu. Der Arbeitsschutz verlangt fundierte Maßnahmen zur Schwingungs- und Lärmbekämpfung bei allen Maschinen und deren Baugruppen; andererseits lassen sich dynamische Effekte vorteilhaft ausnutzen, z.B. bei Zentrifugen und Vibrationsmaschinen. Das jetzt in  11. Auflage erscheinende überarbeitete Standardwerk von Dresig/Holzweißig wird der Bedeutung dieser Themen gerecht. Behandelt werden die klassischen Gebiete: Modellbildung, Antriebsdynamik, Auswuchten, Massenausgleich, Torsions- und Biegeschwingungen, parametererregte Schwingungen, Schwingungsisolierung, Fundamentierung und das dynamische Verhalten komplexer Schwingungssysteme einschließlich nichtlinearer und selbsterregter Schwinger. Typische dynamische Effekte wie Kreiselwirkung, Schwingungstilgung, Resonanzen k-ter Ordnung, Selbstsynchronisation von Rotoren, Stoßbelastungen, Stabilität, Subharmonische, Stick-slip, Flattern, Rattern u. a. werden an Beispielen erklärt und vielfältige konstruktive Maßnahmen zur günstigen Beeinflussung des dynamischen Verhaltens erläutert. 60 Übungsaufgaben mit ausführlich kommentierten Lösungswegen dienen der Erarbeitung und Festigung des vermittelten Stoffs.  Das bewährte Grundkonzept des Lehrbuches wurde beibehalten: Die Beschreibung der Methoden wird mit typischen Problemstellungen aus dem Maschinenbau verbunden. Kennwerte, Richtlinien und Normen wurden aktualisiert.

Die international verbreitete Software SimulationX, die bei der Lösung konkreter Aufgaben angewendet wird, steht jetzt samt erweiterter Beispielsammlung auf der Springer Homepage zur Verfügung.

Erweiterungen betreffen nichtlineare Schwingungen, die Schwingungsdämpfung, mechatronische Lösungen und gezielte Querverweise zwischen den Kapiteln. Die besondere Stärke des Buchs liegt in der Verbindung von Theorie und Praxis und in seinen zahlreichen anschaulichen Beispielen. Es wird sowohl Studierenden als auch in der Berufspraxis tätigen Ingenieuren empfohlen.

Keywords

Biegeschwingung Maschinenbau Maschinendynamik Schwinger Schwingungen Torsionsschwingung

Authors and affiliations

  • Hans Dresig
    • 1
  • Franz Holzweißig
    • 2
  1. 1.LichtenauGermany
  2. 2.DresdenGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Materials & Steel
Automotive
Chemical Manufacturing
Electronics
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering