Advertisement

© 2013

Regelungstechnik 2

Mehrgrößensysteme, Digitale Regelung

Textbook

Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-1
  2. Jan Lunze
    Pages 63-137
  3. Jan Lunze
    Pages 237-280
  4. Jan Lunze
    Pages 281-331
  5. Jan Lunze
    Pages 333-366
  6. Jan Lunze
    Pages 409-424
  7. Jan Lunze
    Pages 507-515
  8. Jan Lunze
    Pages 517-541
  9. Back Matter
    Pages 17-17

About this book

Introduction

Regelungstechnik 2

Schwerpunkte des zweiten Bandes sind der Entwurf von Mehrgrößenregelungen im Zeitbereich und im Frequenzbereich sowie digitale Regelungen. Neben Standardverfahren wie Polverschiebung und optimale Regelung werden mit der strukturellen Analyse von Regelungssystemen, der robusten und dezentralen Regelung sowie Einstellregeln für Mehrgrößenregler Themen aufgegriffen, die bisher in Lehrbüchern fehlten. Für die wichtigsten Verfahren werden MATLAB-Programme (Release R2012a) angegeben, mit deren Hilfe diese Verfahren rechnergestützt auf größere Beispiele und auf vorlesungsbegleitende Projektaufgaben angewendet werden können. Anwendungsnahe Beispiele und Übungsaufgaben mit Lösungen illustrieren die behandelten Methoden.

Für die siebente Auflage wurden einige Übungsaufgaben überarbeitet und die Beschreibung von MATLAB an die aktuelle Version angepasst.

„Ein praxisgerechtes Lehrbuch für den bereits fortgeschrittenen Studenten mit Inhalten, die bislang oft nur in englischsprachigen Monografien zu finden waren.“ Prof. Dr.-Ing. Helmut Röck, Christian-Albrechts-Universität Kiel

„Ein sehr gutes methodenorientiertes Lehrbuch der Regelungstechnik, das durch seine hohe sprachliche Qualität besticht und durch die Verknüpfung der theoretischen Inhalte mit Beispielen und selbst zu rechnenden Aufgaben zum Mitdenken und Mitarbeiten motiviert.“ Prof. Dr.-Ing. V. Krebs, Universität Karlsruhe

Keywords

Automatisierungstechnik Digitale Regelung Matlab Mehrgrößenregelung Regelungstechnik Zeitdiskrete Regelung

Authors and affiliations

  1. 1.LS Automatisierungstechnik, und ProzessinformatikUniversität BochumBochumGermany

About the authors

Jan Lunze

1970 bis 1974 Studium der Technischen Kybernetik an der Technischen Universität Ilmenau, 1980 Promotion auf dem Gebiet der dezentralen Regelung, 1983 Habilitation über robuste Regelung, seit 2001 Leiter des Lehrstuhls für Automatisierungstechnik und Prozessinformatik der Ruhr-Universität Bochum, Koordinator des Schwerpunktprogramms „Regelungstheorie digital vernetzter dynamischer Systeme“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Bibliographic information

Industry Sectors
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Electronics
IT & Software
Telecommunications
Aerospace
Pharma
Materials & Steel
Oil, Gas & Geosciences
Engineering

Reviews

Ein Klassiker der Regelungstechnik, der unbedingt empfehlenswert ist. Das gilt für beide Bände.

Kurt Jankowski-Tepe, Technikerschule Berlin