Advertisement

© 2012

Innovation durch Management des Informellen

Künstlerisch, erfahrungsgeleitet, spielerisch

  • Fritz Böhle
  • Markus Bürgermeister
  • Stephanie Porschen

Benefits

  • Völlig neue Sicht auf das Management von Innovation

  • Systematische Verbindung zwischen Arbeits- und Organisationsebene

  • Kreative Prozesse werden gefördert

Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-xii
  2. Fritz Böhle, Markus Bürgermeister
    Pages 1-10
  3. Fritz Böhle, Markus Bürgermeister, Stephanie Porschen
    Pages 11-23
  4. Fritz Böhle, Karin Orle, Jost Wagner
    Pages 25-44
  5. Markus Bürgermeister
    Pages 44-68
  6. Hans G. Bauer, Christiane Hemmer-Schanze, Claudia Munz, Jost Wagner
    Pages 189-209
  7. Back Matter
    Pages 247-253

About this book

Introduction

Das Buch zeigt neue Wege, um Innovationen zum Erfolg zu führen – mit aller Ungewissheit: Im Mittelpunkt stehen das Management des Informellen und ein neuer Blick auf menschliche Arbeit. Innovationsarbeit beruht auf künstlerischem, erfahrungsgeleitetem und spielerischem Handeln.

Das Buch hilft, Erfolgspotenziale zur Förderung von Innovationen in den Unternehmen zu erkennen und zu nutzen. Es wendet sich an alle Führungs- und Fachkräfte, die in der Praxis Innovationen voran bringen wollen. Für die Wissenschaft werden disziplinübergreifend neue Erkenntnisse zum Innovationsmanagement und der Organisation von Arbeit vorgestellt.

Keywords

Innovationsarbeit Innovationsmanagement Innovationsprozess Organisation von Innovationen informelle Organisation

Editors and affiliations

  • Fritz Böhle
    • 1
  • Markus Bürgermeister
    • 2
  • Stephanie Porschen
    • 3
  1. 1.Philosophisch-Sozialwissenschaftliche Fa, Sozioökonomie der Arbeits- und BerufswelUniversität AugsburgAugsburgGermany
  2. 2.Philosophisch-Sozialwissenschaftliche Fa, Sozioökonomie der Arbeits- und BerufswelUniversität AugsburgAugsburgGermany
  3. 3.ISF MünchenMünchenGermany

About the editors

Prof. Dr. Fritz Böhle ist Leiter der Forschungseinheit Sozioökonomie der Arbeits- und Berufswelt an der Universität Augsburg und Vorstandsvorsitzender des Instituts für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V. (ISF München). Habilitation für Soziologie an der Universität Bielefeld, Promotion (Dr. rer. pol.) an der Universität Bremen und Studium der Soziologie in Verbindung mit Volkswirtschaft und Psychologie an der LMU München. Er forscht in den Gebieten Entwicklungen von Arbeit, Verwissenschaftlichung von Arbeit und Erfahrungswissen, Grenzen der Planung und Umgang mit Ungewissheit. Beteiligung an mehreren Sonderforschungsbereichen, u.a. SFB 536 Reflexive Modernisierung (1999-2009).

 

Dr. Markus Bürgermeister ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Forschungseinheit Sozioökonomie der Arbeits- und Berufswelt an der Universität Augsburg. Promotion in Wirtschaftswissenschaften und Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Augsburg, davor Ausbildung zum Versicherungskaufmann. Er forscht in den Gebieten Innovation, Controlling, Unternehmensführung und Organisation, unter besonderer Berücksichtigung von Grenzen der Planung.

 

Dr. Stephanie Porschen ist Arbeits- und Industriesoziologin am Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung (ISF München e.V.). Promotion (Dr. rer. pol.) an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg. Studium der Soziologie, Sozialpsychologie und Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig Maximilians Universität München. Davor Ausbildung zur Bankkauffrau. Zu ihren Forschungsgebieten zählen u. a. Arbeit und Innovation, Austausch impliziten Erfahrungswissens, Vertrauen in flexiblen Unternehmen. Beteiligung am Sonderforschungsbereich SFB 536 Reflexive Modernisierung.

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods
Engineering