Advertisement

© 2011

Starr-elastische Robotersysteme

Theorie und Anwendungen

  • Präsentation einer durchgängigen Methodik für starre und elastische Roboter

  • Mit Anwendungsbeispielen aus der Industrie

  • Einfache Algorithmen, die direkt am Computer implementiert werden können

Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-xiv
  2. Hubert Gattringer
    Pages 1-17
  3. Theorie

    1. Front Matter
      Pages 19-19
    2. Hubert Gattringer
      Pages 21-39
    3. Hubert Gattringer
      Pages 41-45
    4. Hubert Gattringer
      Pages 47-61
    5. Hubert Gattringer
      Pages 63-83
    6. Hubert Gattringer
      Pages 85-92
    7. Hubert Gattringer
      Pages 93-107
  4. Anwendungen

    1. Front Matter
      Pages 109-109
    2. Hubert Gattringer
      Pages 111-127
    3. Hubert Gattringer
      Pages 129-139
    4. Hubert Gattringer
      Pages 141-163
    5. Hubert Gattringer
      Pages 165-184
    6. Hubert Gattringer
      Pages 185-208
    7. Hubert Gattringer
      Pages 209-218
    8. Hubert Gattringer
      Pages 219-236
  5. Back Matter
    Pages 237-276

About this book

Introduction

Dieses Buch führt in die Modellbildung und Regelung von starren und elastischen Robotersystemen ein. Hauptaugenmerk wird auf eine effiziente mathematische Beschreibung dieser Roboter gelegt. Eine Erweiterung für den Kontaktfall komplettiert die Modellbildung. Die Modelle dienen als Grundlage für den Reglerentwurf. Die Regelung inklusive experimenteller Ergebnisse wird anhand von verschiedenen Anwendungsbeispielen diskutiert. Dabei handelt es sich um  elastische Knickarm- und Linearroboter, (redundante) Industrieroboter, mobile Roboter und Bewegungssimulatoren. 
 
Das Buch richtet sich an Wissenschaftler der Mechatronik, Robotik und des Maschinenbaus sowie an Ingenieure in der Industrie.

Keywords

Kontaktmodellierung Mehrkörpersysteme Modellbildung starr-elastischer Regelung Robotik

Authors and affiliations

  1. 1.LinzAustria

About the authors

Dr. techn. Hubert Gattringer

1976 Geboren in Freistadt/Österreich
1996-2001 Studium der Mechatronik, Johannes Kepler Universität Linz
2001-2002 Forschungsingenieur in der Abteilung für Technische Mechanik der Johannes Kepler Universität Linz
2002 Assistent am Institut für Robotik der Johannes Kepler Universität Linz
seit 2003 Stellvertretender Institutsvorstand des Institutes für Robotik
2006 Dissertation
Nov. 2006 Promotion „sub auspiciis Praesidentis rei publicae“ und Verleihung des Ehrenringes durch den österreichischen Bundespräsident Dr. Heinz Fischer
seit 2007 Leitung des VDI (Verein deutscher Ingenieure) Bereich Österreich Mitte-West
Forschungsgebiete: Modellbildung und Regelung von starr/elastischen Robotersystemen

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Electronics
IT & Software
Telecommunications
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering