Advertisement

© 2012

Werkstoffe

Aufbau und Eigenschaften von Keramik-, Metall-, Polymer- und Verbundwerkstoffen

Benefits

  • Knappe, systematische und didaktisch ansprechende Darstellung

  • Praxisnahe Behandlung der vier Werkstoffgruppen: keramische, metallische, Polymer- und Verbundwerkstoffe

  • Berücksichtigung neuer Entwicklungen auf dem Gebiet der Werkstoffkunde

Textbook

Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-1
  2. Erhard Hornbogen, Gunther Eggeler, Ewald Werner
    Pages 1-25
  3. Aufbau der Werkstoffe

    1. Front Matter
      Pages 27-27
    2. Erhard Hornbogen, Gunther Eggeler, Ewald Werner
      Pages 29-77
    3. Erhard Hornbogen, Gunther Eggeler, Ewald Werner
      Pages 79-113
    4. Erhard Hornbogen, Gunther Eggeler, Ewald Werner
      Pages 115-157
  4. Eigenschaften der Werkstoffe

    1. Front Matter
      Pages 159-159
    2. Erhard Hornbogen, Gunther Eggeler, Ewald Werner
      Pages 161-229
    3. Erhard Hornbogen, Gunther Eggeler, Ewald Werner
      Pages 231-284
    4. Erhard Hornbogen, Gunther Eggeler, Ewald Werner
      Pages 285-313
  5. Die vier Werkstoffgruppen

    1. Front Matter
      Pages 315-315
    2. Erhard Hornbogen, Gunther Eggeler, Ewald Werner
      Pages 317-346
    3. Erhard Hornbogen, Gunther Eggeler, Ewald Werner
      Pages 347-402
    4. Erhard Hornbogen, Gunther Eggeler, Ewald Werner
      Pages 403-446
    5. Erhard Hornbogen, Gunther Eggeler, Ewald Werner
      Pages 447-482
  6. Werkstofftechnik

    1. Front Matter
      Pages 483-483
    2. Erhard Hornbogen, Gunther Eggeler, Ewald Werner
      Pages 485-526
    3. Erhard Hornbogen, Gunther Eggeler, Ewald Werner
      Pages 527-560
  7. Back Matter
    Pages 552-552

About this book

Introduction

Das Standardwerk zur Werkstoffkunde hat sich für die Studierenden der Ingenieurwissenschaften bestens bewährt. Ausgehend von einer einheitlichen werkstoffwissenschaftlichen Darstellung der Mikrostrukturen von Werkstoffen, ihren Bildungsbedingungen und den sich daraus ergebenden Stoffeigenschaften, werden die keramischen, metallischen sowie die Polymer- und Verbundwerkstoffe systematisch und praxisnah behandelt. Dabei werden neue Entwicklungen berücksichtigt, wie z.B. Supraleiter, Formgedächtnislegierungen, Biopolymere, Piezoelektrika und Nanostrukturen. Ebenso behandelt werden einige Aspekte der Werkstofftechnik sowie Stoffkreisläufe und Nachhaltigkeit.

Für die 10. Auflage wurde das Text- und Bildmaterial aktualisiert und die Ausführungen zu Nanostrukturen erheblich erweitert.

 Das Buch bietet für Studierende an Universitäten und Fachhochschulen eine kompakte und systematische Darstellung der Werkstoffkunde auf neuestem Stand.

Keywords

Keramik Kunststoff Materialwissenschaft Metall Metalle Nichtmetall Polymerwerkstoffe Verbundstoffe Verbundwerkstoff Werkstoff keramische Werkstoffe metallische Werkstoffe

Authors and affiliations

  1. 1.PotsdamGermany
  2. 2.Inst. Werkstoffe, WerkstoffwissenschaftUniv. BochumBochumGermany
  3. 3.Fak. Maschinenwesen, Inst. Werkstoffe u. VerarbeitungTU MünchenGarchingGermany

About the authors

Prof. em. Dr.-Ing. Dr. h.c. Erhard Hornbogen

studierte Metallkunde an der TH-Stuttgart. Nach Forschung (US Steel, Monroeville, USA; MPI und TU Stuttgart) Professur für Metallphysik in Göttingen. 1968-1995 Professor für Werkstoffwissenschaft an der Universität Bochum. Forschungsschwerpunkte: Einfluss der Mikrostruktur auf Werkstoffeigenschaften; Bedeutung von Werkstoffen in Technik und Gesellschaft. Autor mehrerer Lehrbücher

Prof. Dr.-Ing. Gunther Eggeler

studierte Werkstoffwissenschaften an der Universität Erlangen. Nach Forschung (ERA Technology Leatherhead, GB) und Habilitation (EPF Lausanne, Schweiz) ab 1995 Leitung des Lehrstuhls Werkstoffwissenschaft in Bochum. Forschungsschwerpunkte: Hochtemperaturwerkstoffe und Formgedächtnislegierungen, insb. Elementarprozesse der Hochtemperaturplastizität und der martensitische Umwandlung.

Prof. Dr. mont. Dr. h.c. Ewald A. Werner

studierte Werkstoffwissenschaften an der Montanuniversität Leoben. Forschung am Erich Schmid Institut für Festkörperphysik der österreichischen Akademie der Wissenschaften und an der ETH Zürich. Von 1997 bis 2002 Professor für Mechanik an der TU München, seit 2002 Leitung des Lehrstuhls für Werkstoffkunde und Werkstoffmechanik. Seit 1997 Leitung des Staatlichen Materialprüfamts für den Maschinenbau. Forschungsschwerpunkte: Metallphysik, Werkstoffmechanik. Koautor von Lehrbüchern und Mitherausgeber internationaler Fachzeitschriften.

Bibliographic information

Industry Sectors
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Electronics
Consumer Packaged Goods
Pharma
Materials & Steel
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering

Reviews

Aus den Rezensionen zur 10. Auflage:

 

"... Insgesamt ist das Lehrbuch umfassend und kompakt, vermittelt notwendiges Grundlagenwissen für den Ingenieurberuf und ist insofern nach wie vor als Lehrmaterial zu empfehlen ..." (Astrid Zunkel, in: Materials and Corrosion, Jg. 64, Heft 12, S.3, 2013)