Advertisement

© 2004

Variantenbeherrschung in der Montage

Konzept und Praxis der flexiblen Produktionsendstufe

  • Hans-Peter Wiendahl
  • Detlef Gerst
  • Lars Keunecke
Book

Part of the VDI-Buch book series (VDI-BUCH)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XV
  2. Einführung

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Volker Große-Heitmeyer, Hans-Peter Wiendahl
      Pages 3-17
  3. Grundansatz des Produktionsstufenkonzeptes

    1. Front Matter
      Pages 19-19
    2. Volker Große-Heitmeyer, Hans-Peter Wiendahl
      Pages 21-40
  4. Gestaltungsfelder der Produktionsendstufe

    1. Front Matter
      Pages 41-41
    2. Helge Mühlenbruch
      Pages 43-65
    3. Volker Große-Heitmeyer
      Pages 67-76
    4. Georg Redeker, Lars Keunecke
      Pages 77-93
    5. Detlef Gerst
      Pages 95-118
  5. Praxisbeispiele für Gesamtlösungen

    1. Front Matter
      Pages 119-119
    2. Holger Möhwald, Nadine Bautz, Jürgen Rehwald
      Pages 121-137
    3. Almud Kranz, Herbert Schote
      Pages 139-153
    4. Wilfried Olbrich, Gerold Eichhorn, Angelika Weig
      Pages 155-173
    5. Martin Geiger
      Pages 175-189
    6. Felix Rosendahl, Rainer Radow
      Pages 191-207
    7. Josef G. Schmidt, Konrad Kostezka
      Pages 209-227
  6. Praxisbeispiele für einzelne Gestaltungsfelder

    1. Front Matter
      Pages 229-229
    2. Max Roßkopf, Hubert Reinisch
      Pages 231-246
    3. Hubert Reinisch, Michael Rudert
      Pages 247-260

About this book

Introduction

Angesichts eines steigenden Zeit- und Kostendrucks bildet die Variantenbeherrschung eine der größten Herausforderungen für die industrielle Produktion. Das Buch stellt einen neuartigen Denkansatz vor, der die wirtschaftliche Herstellung von Serienprodukten mit hoher Volumen- und Variantenflexibilität erlaubt. Mit dem Ziel einer möglichst späten Bildung der Produktvarianten werden variantenbestimmende Prozesse aus der Teilefertigung in die Endmontage verlagert, die sich auf diese Weise in eine flexible Produktionsendstufe wandelt. Die Autoren stellen den Grundansatz der Produktionsendstufe vor und beschreiben zwölf Praxisbeispiele.

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E. h. Dr. sc. ETH E. h. Hans-Peter Wiendahl, Jg. 1938, Maschinenbaustudium, Promotion und Habilitation an der RWTH Aachen. 1972 bis 1979 leitende Industrietätigkeit. 1979 bis 2003 Professor und Geschäftsführender Leiter des Instituts für Fabrikanlagen und Logistik (IFA) an der Universität Hannover. Seit 1988 zusätzlich Geschäftsführender Gesellschafter des Instituts für Integrierte Produktion Hannover gGmbH (IPH).

Dipl. Sozialwirt Detlef Gerst, Jg. 1963, Studium der Sozialwissenschaften an der Universität Göttingen. Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Soziologischen Forschungsinstitut an der Universität Göttingen (SOFI e. V.) mit den Forschungsschwerpunkten Arbeits- und Betriebssoziologie sowie betriebliche Weiterbildung.

Dipl.-Ing. Lars Keunecke, Jg. 1971, Maschinenbaustudium an der Universität Hannover und an der University of Edinburgh. Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Qualitätssicherung (IQ) der Universität Hannover mit den Arbeitsschwerpunkten Qualitäts- und Anlagenmanagement.

 

Keywords

Arbeitsorganisation Handel Logistik Management Montage Organisation Praxis Produktion Qualifizierung Qualität Qualitätsmanagement Technologie Variantenbeherrschung

Editors and affiliations

  • Hans-Peter Wiendahl
    • 1
  • Detlef Gerst
    • 2
  • Lars Keunecke
    • 3
  1. 1.Institut für Fabrikanlagen/LogistikUniversität HannoverHannover
  2. 2.SOFI e.V.Göttingen
  3. 3.Institut für QualitätssicherungUniversität HannoverHannover

About the editors

 

Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. e.h. Hans-Peter WIENDAHL, Jahrgang 1938, ist bereits bei vielen Veröffentlichungen im Springer-Verlag als Herausgeber und Autor tätig geworden. Er ist geschäftsführender Leiter des Institut für Fabrikanlagen (IFA) an der Universität Hannover. Tätigkeitsschwerpunkte/Kernkompetenzen: Modellierung, Simulation und Evaluation von Produktionssystemen. Erfahrungen: Gutachter mehrerer Forschungsförderer, Mitglied der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Produktionstechnik (WGP), der Internationalen Forschungsgemeinschaft für Mechanische Produktionstechnik (CIRP) sowie der International Federation of Information Processing (IFIP); zahlreiche Auszeichnungen und Ehrenmitgliedschaften.

Dipl. Sozialwirt Detlef Gerst, Jahrgang 1963, absolvierte an der Universität Göt-tingen ein Studium der Sozialwissenschaften. Er arbeitet als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Soziologischen Forschungsinstitut an der Universität Göttingen (SOFI e. V.). Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Arbeits- und Betriebssoziologie sowie betriebliche Weiterbildung.

Dipl.-Ing. Lars Keunecke, Jahrgang 1971, absolvierte ein Maschinenbaustudium an der Universität Hannover und an der University of Edinburgh. Er arbeitet als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Qualitätssicherung (IQ) der Universität Hannover. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Qualitäts- und Anlagenmanagement.

Bibliographic information

Industry Sectors
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods
Aerospace
Pharma
Materials & Steel
Finance, Business & Banking
Electronics
Oil, Gas & Geosciences
Engineering