Advertisement

© 2011

BPM Best Practice

Wie führende Unternehmen ihre Geschäftsprozesse managen

  • Ayelt Komus
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-xii
  2. Erkenntnisse aus der BPM-Best-Practice-Studie

    1. Front Matter
      Pages 1-1
  3. BPM Best Practice in der Unternehmenspraxis

  4. Impulse für Better Best Practices

    1. Front Matter
      Pages 205-205
    2. Thomas Allweyer
      Pages 219-234
  5. Back Matter
    Pages 230-230

About this book

Introduction

Wie managen führende Unternehmen ihre Geschäftsprozesse? Worin bestehen die Gemeinsamkeiten des Erfolges? Anhand vieler Praxisbeiträge zeigt dieses Buch, wie Best Practice-Unternehmen ihre Organisation und IT Systeme  optimal aufeinander abstimmen und so ihre Kundenorientierung steigern, Flexibilität und Qualität verbessern und Kosten senken. Die AOK Berlin-Brandenburg, Bayer Healthcare, CosmosDirekt, Deutsche Bank, EnBW, E.ON, finanz informatik, Generali, Interpane und Lufthansa Miles & More beschreiben ihre BPM-Erfahrungen, "Lessons learned" und Erfolgsfaktoren.

Ergänzend präsentiert der Herausgeber eine ausführliche Analyse identifizierter Erfolgsmuster,  Umsetzungshinweisen und einen Ausblick auf zukünftige Entwicklungen des BPM auf Grundlage der "BPM-Best-Practice-Studie". Überlegungen zu Möglichkeiten und Grenzen des "BPM-Round-Trips" sowie zur Kombination von BPM und Six Sigma geben dem Praktiker weitere wichtige Anregungen zu aktuellen Entwicklungen.

Keywords

Business Process Management Geschäftsprozessmanagement IT-Implementierung Organisation Prozessmanagement

Editors and affiliations

  • Ayelt Komus
    • 1
  1. 1., Fachbereich BetriebswirtschaftFH KoblenzKoblenzGermany

About the editors

Professor Dr. Ayelt Komus promovierte bei Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer am Institut für Wirtschaftsinformatik an der Universität des Saarlandes. Er war Niederlassungsleiter der IDS Scheer AG und verfügt über langjährige Beratungserfahrung in den Bereichen Organisationsberatung, Geschäftsprozessmanagement und IT-Strategie. Er ist heute Unternehmensberater und Professor für Organisation und Wirtschaftsinformatik im Fachbereich Betriebswirtschaft der FH Koblenz. Weiterhin ist er wissenschaftlicher Leiter des Rechenzentrums der Fachhochschule Koblenz und Ko-Sprecher des Kompetenzzentrums für Virtuelle Organisation und Engineering.

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods
Engineering

Reviews

Aus den Rezensionen:

 “... Wie geht gutes Business Process Management? Diese Frage beantwortet der Unternehmensberater und Professor ... Ayelt Komus in seinem soeben erschienenen Springer Buch ... Mit seinen BPM Best Practices liefert er dem Leser einen Brückenschlag in die Praxis deutscher Unternehmen. ... Das Buch richtet sich an Praktiker, Studenten, Forscher und Lehrende in den Bereichen Organisation, IT, Informationsmanagement und Prozessmanagement, die einen Überblick über den aktuellen Stand des BPM, Erfolgsfaktoren und Möglichkeiten gewinnen wollen ...“ (in: E-3 Efficient Extended Enterprise, May/2011, S. 26 f.)

“... Mit seinen BPM-Best-Practices liefert ... dem Leser einen Brückenschlag in die Praxis deutscher Unternehmen. ... geben wichtige Hinweise wie Best Practice- Unternehmen BPM … Das Buch richtet sich an Praktiker, Studenten, Forscher und Lehrende in den Bereichen Organisation, IT, Informationsmanagement und Prozessmanagement, die einen Überblick über den aktuellen des Stand des BPM, Erfolgsfaktoren und Möglichkeiten gewinnen wollen.“(in: ERP Management, June/2011, Issue 2, S. 13)

“Zufriedenere Kunden, geringere Kosten und motivierte Mitarbeiter – all das soll Business-Process-Management, also die Modellierung und Implementierung möglichst effizienter Geschäftsprozesse, ermöglichen. … doch wie sieht das in der Realität aus? … Als Professor und ehemaliger Unternehmensberater kennt Ayelt Komus beide Seiten, die Theorie und die Praxis. … Lobenswert ist … , dass viele verschiedene Aspekte des Geschäftsprozessmanagements, von der unterstützenden IT bis zur idealen Zusammensetzung des Projektteams, beleuchtet werden. Eine Lektüre für alle Geschäftsprozessverantwortliche, ITLeiter und Manager …“ (in: ECO SFI, 4/October/2011)