Advertisement

© 2011

Die Europäische Union als rechtlich-institutioneller Akteur im System der Vereinten Nationen

Book

Part of the Beiträge zum ausländischen öffentlichen Recht und Völkerrecht book series (BEITRÄGE, volume 220)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-xxxv
  2. Jan Scheffler
    Pages 1-82
  3. Jan Scheffler
    Pages 759-764
  4. Back Matter
    Pages 765-918

About this book

Introduction

Das System der Vereinten Nationen ist ein zentrales Forum der EU-Außenpolitik. Die Komplexität der Mitwirkung der EU als überstaatliches Gebilde in den Gremien des VN-Systems wird jedoch häufig unterschätzt. Der Autor unterzieht das Geflecht der relevanten europa- und völkerrechtlichen Regelungen einer systematischen Analyse und untersucht dabei auch die institutionelle Praxis. Unter Zuhilfenahme eines interdisziplinären Ansatzes wird geklärt, inwieweit die EU im VN-System als rechtlich-institutioneller Akteur auftritt und welche Perspektiven sich diesbezüglich im Lichte des Vertrags von Lissabon ergeben. Die Arbeit wurde mit dem Rudolf-Mäder-Dissertationspreis an der Universität St. Gallen sowie dem Dissertationspreis der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen ausgezeichnet.

Keywords

Akteur Außenbeziehungen Europäische Union Vereinte Nationen Vertrag von Lissabon

Authors and affiliations

  1. 1.St. GallenSwitzerland

Bibliographic information

Industry Sectors
Engineering
Finance, Business & Banking
Law

Reviews

“... Insgesamt besticht das vorliegende Buch durch eine klare juristische Technik und ein geradezu enzyklopädisches Wissen. Es kann daher auch als Nachschlagewerk benutzt werden, wie die Mitarbeit der Europäischen Union in den Gremien der Vereinten Nationen rechtlich strukturiert und praktisch organisiert wird ... Jeder, der sich vertieft mit dem Zusammenwirken der EU und der UN auseinandersetzen will, wird daher auf eine tiefe und glänzende Fundgrube stoßen.” (Frank Hoffmeister, in: Archiv des Völkerrechts, Jg. 52, Heft 4, Dezember 2015)