Advertisement

Eine Entdeckung von ganz außerordentlicher Tragweite

Schrödingers Briefwechsel zur Wellenmechanik und zum Katzenparadoxon

  • Karl von Meyenn
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-xviii
  2. Karl von Meyenn
    Pages 1-18
  3. Karl von Meyenn
    Pages 441-508
  4. Karl von Meyenn
    Pages 711-743
  5. Karl von Meyenn
    Pages 745-760
  6. Karl von Meyenn
    Pages 761-774
  7. Karl von Meyenn
    Pages 775-879
  8. Back Matter

About this book

Introduction

Nachdem Schrödinger Anfang 1926 seine Wellenmechanik bekannt gegeben hatte, eröffnete er damit viele neue physikalische Ausblicke und Perspektiven, welche die weitere Entwicklung der Quantentheorie entscheidend beeinflusst haben. Auch heute noch bildet die Schrödingergleichung die Grundlage der gesamten Mikrophysik und ihrer weit reichenden Anwendungen. Deshalb ist es sowohl für den Wissenschaftler als auch für den interessierten Laien höchst reizvoll, über die näheren Umstände und die Probleme bei ihrer Entstehung aus erster Hand informiert zu werden. Briefe berühmter Gelehrter und Forscher haben auch schon in der Vergangenheit das allgemeine Interesse des Publikums auf sich gezogen und mancher Wissenschaftler wurde durch die Lektüre solcher primärer Quellen zum Studium angeregt. Die hier vorgelegte Auswahl von ca. 300 Briefen beleuchtet insbesondere die Entstehung der Wellenmechanik und ihre noch immer kontroverse Deutung. Eine ausführliche Einleitung, Kommentare, Anmerkungen, Abbildungen und Verzeichnisse stellen die physikalischen und historischen Bezüge her.

Keywords

Geschichte der Quantentheorie History of Quantum Mechanics Quantum Mechanics Schrödinger Scientific Correspondence Wellenmechanik Wissenschaftlicher Briefwechsel

Editors and affiliations

  • Karl von Meyenn
    • 1
  1. 1.Werner-Heisenberg-InstitutMPI für PhysikMünchenGermany

Bibliographic information