Advertisement

© 2010

Usability-Engineering in der Medizintechnik

Grundlagen - Methoden - Beispiele

Book

Part of the VDI-Buch book series (VDI-BUCH)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Claus Backhaus
    Pages 1-10
  3. Claus Backhaus
    Pages 29-37
  4. Claus Backhaus
    Pages 39-63
  5. Claus Backhaus
    Pages 65-79
  6. Claus Backhaus
    Pages 81-133
  7. Back Matter
    Pages 139-149

About this book

Introduction

Ergonomisch gestaltete Medizintechnik führt zu effizienteren Arbeitsabläufen, erhöht die Patientensicherheit und reduziert die Arbeitsbelastung der Anwender. Gebrauchstaugliche Geräte verbessern die Anwenderakzeptanz und werden daher beim Kauf neuer Produkte bevorzugt.

Das Buch erläutert für Studium und Praxis, wie Medizintechnik möglichst optimal an die Bedürfnisse der Nutzer und Anwender angepasst werden kann. Durch das beschriebene Vorgehen ist es möglich, sowohl die bestehenden ergonomischen Anforderungen der harmonisierten Normen DIN EN 62366 und DIN EN 60601-1-6 bei der Entwicklung und Marktzulassung medizintechnischer Produkte umzusetzen, als auch neue Lösungsansätze für die erfolgreiche Entwicklung innovativer Medizintechnik zu erarbeiten.

In ausgewählten Praxisbeispielen wird die Umsetzung der Methodik des Usability-Engineering in der Medizintechnik erläutert. Das Buch spricht damit nicht nur die Entwickler und Hersteller von Medizinprodukten an, sondern erläutert auch die richtige Auswahl gebrauchsoptimierter Geräte und Technologien für die Anwender und Betreiber solcher Produkte.

Keywords

Benutzerschnittstelle EN 60601-1-6 Ergonomie Gebrauchstauglichkeit Medizinprodukt Medizinprodukte Medizintechnik Patientensicherheit Usability

Authors and affiliations

  1. 1.HamburgGermany

About the authors

Dr. Claus Backhaus, geb. 1968 in Heinsberg, studierte Maschinenbau in Wiesbaden und Biomedizintechnik in Lübeck, bevor er als Gutachter im Arbeits- und Gesundheitsschutz tätig war. Er arbeitete er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Arbeitswissenschaft der Technischen Universität Berlin und befasste sich in zahlreichen Industrieforschungsprojekten intensiv mit der Analyse und Gestaltung von Medizintechnik. Nach seiner Promotion leitete er mehrere Jahre die Forschungsgruppe Produktergonomie. Seit 2006 beschäftigt er sich als Leiter einer Ergonomieabteilung in Hamburg mit unterschiedlichen Fragen zur effektiven und sicheren Arbeitsgestaltung. Er ist Lehrbeauftragter der Technischen Universität Berlin und der Universität Lüneburg und wurde für seine wissenschaftlichen Arbeiten bereits mehrfach ausgezeichnet.

Bibliographic information

Reviews

Aus den Rezensionen:

 “... Mit Hilfe zahlreicher ... Abbildungen und Tabellen erhält der Leser eine klare Übersicht über die Modelle ... Dieses Buch eignet sich ... für alle diejenige, die etwas zu der medizinischen Technik zu sagen haben Hersteller finden hier eine praktische Einleitung an die Bedeutung und Methodik der Gebrauchstauglichkeit in diesem Bereich. Studierende die sich mit Usability von medizinischen Geräten beschäftigen, können sicherlich viel von diesem Buch profitieren ... auch Experten in dem Thema können hier zahlreiche Quellen zu relevanten Dokumenten finden.“ (Karen Lange Morales, in: Zeitschrift für Arbeitwissenshaft, Agust/2011, Vol. 65, Issue 3, S. 275)