Advertisement

© 2012

Internetworking

Technische Grundlagen und Anwendungen

Book

Part of the X.media.press book series (XMEDIAP)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-xiii
  2. Christoph Meinel, Harald Sack
    Pages 1-29
  3. Christoph Meinel, Harald Sack
    Pages 31-67
  4. Christoph Meinel, Harald Sack
    Pages 69-140
  5. Christoph Meinel, Harald Sack
    Pages 141-280
  6. Christoph Meinel, Harald Sack
    Pages 281-359
  7. Christoph Meinel, Harald Sack
    Pages 361-488
  8. Christoph Meinel, Harald Sack
    Pages 489-637
  9. Christoph Meinel, Harald Sack
    Pages 639-718
  10. Christoph Meinel, Harald Sack
    Pages 719-899
  11. Christoph Meinel, Harald Sack
    Pages 901-909
  12. Back Matter
    Pages 911-978

About this book

Introduction

Das Internet ist zu einem festen Bestandteil unseres täglichen Lebens geworden. Auf welchen technologischen Grundlagen das weltumspannende Internet arbeitet, verdeutlicht das Buch "Internetworking". In sieben Kapiteln werden dem Leser ausgehend von den physikalischen Grundlagen der Datenübertragung die Funktionsprinzipien und Technologien der lokalen Netzwerke (LANs) und der Weitverkehrsnetzwerke (WANs) veranschaulicht. Allgemein verständlich wird in den weiteren Kapiteln das dem Internet zugrunde liegende TCP/IP-Referenzmodell, sowie dessen Protokolle und zahlreichen Anwendungen vermittelt. Zusammengenommen stellt das Buch ein umfassendes Kompendium der Internet-Technologien dar, dessen praktischer Nutzen als Handbuch erhöht wird durch zahlreiche Abbildungen sowie Sachindex, Personenindex und Glossar zu jedem Kapitel.

Keywords

Computernetze Digitale Kommunikation Internet Kodierung Mediengeschichte Medienwissenschaften Multimedia Nachrichtentechnik Rechnernetze Sicherheit

Authors and affiliations

  1. 1.Hasso-Plattner-Institut GmbHPotsdamGermany
  2. 2.Softwaresystemtechnik GmbHHasso-Plattner-Institut fürPotsdamGermany

About the authors

Dr. sc. nat. Christoph Meinel (1954) ist Direktor und Geschäftsführer des Hasso-Plattner-Instituts für Softwaresystemtechnik GmbH (HPI) und ordentlicher Professor (C4) für Internet-Technologien und Systeme. Er hat Mathematik und Informatik an der Humboldt-Universität in Berlin studiert, dort 1981 promoviert und sich 1988 an der Akademie der Wissenschaften in Berlin habilitiert. Er wurde 1992 zum ordentlichen Professor (C4) für Informatik an die Univ. Trier berufen und hat dort in den Jahren 1998 – 2002 neben seinem Lehrstuhl das von der Fraunhofer-Gesellschaft betreute Institut für Telematik e.V. geleitet. Seit 2004 ist er Direktor und Geschäftsführer

des HPIs und hat einen Lehrstuhl (C4) für Internet-Technologien und Systeme an der Universität Potsdam. Neben seiner Lehrtätigkeit in Potsdam ist er Gastprofessor an der Univ. Luxembourg (Luxembourg) und an der TU Peking (China) und als Programmdirektor des HPI-Stanford Forschungsprogramms zum Design Thinking Research tätig.

Christoph Meinel ist Autor bzw. Co-Autor von 7 Büchern, Inhaber internationaler Patente und hat mehr als 300 wissenschaftliche Publikationen veröffentlicht. Seine aktuellen Forschungsinteressen liegen in den Bereichen IT-Sicherheit, Teleteaching – Semantic/Social Web und e-Health. Er war wissenschaftlich aktiv auch auf dem Gebiet der Komplexitätstheorie und hat (BDD-basierte) Datenstrukturen und effiziente Algorithmen untersucht und entworfen.

Zusammen mit Hasso Plattner war Christoph Meinel 2006 Gastgeber des 1. Nationalen IT-Gipfels der deutschen Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Er ist Chairman des 2007 gegründeten deutschen IPv6-Rats, Herausgeber von „ECCC - Electronic Colloquiums on Computational Complexity", des „IT-Gipfelblog" und des „tele-TASK"-Archivs. 1996 – 2007 gehörte dem Direktorium des IBFI Schloss Dagstuhl an und war Sprecher der GI-Fachgruppe „Komplexität". Er hat in einer großen Zahl internationaler Programm-Komitees mitgewirkt, diverse Konferenzen und Symposien veranstaltet und ist in wissenschaftlichen Aufsichtsräten aktiv.

Dr. Harald Sack ist Gastwissenschaftler am Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI) an der Universität Potsdam. Nach einem Informatikstudium an der Universität der Bundeswehr in München arbeitete er von 1990 - 1997 als Anwendungsentwickler und Projektleiter in der Bundeswehr. 1997 ging er als assoziiertes Mitglied des Graduiertenkollegs "Mathematische Optimierung" an die Universität Trier und promovierte 2002 mit einer Arbeit zur formalen Verifikation zum Dr. rer. nat. 2002 - 2008 arbeitete er als wissenschaftlicher Assistent am Institut für Informatik an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena und ist seit 2007 Gastdozent am HPI in Potsdam. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Gebieten Multimedia Retrieval, Semantic Web, Wissensrepräsentationen und Semantic enabled Retrieval. Seit 2008 ist er kommissarischer Sprecher der Fachgruppe 'Multimedia- und Hypermediasysteme' der Gesellschaft für Informatik und Mitglied des Deutschen IPv6 Rates.

 

 

Bibliographic information

Industry Sectors
Electronics
Engineering
IT & Software
Telecommunications

Reviews

Aus den Rezensionen:

“… So bleibt viel Platz für eingehende Beschreibungen etwa von lokalen und mobilen Netzen, dem Internet-Protokoll in der neuen Version IPv6 und Diensten wie FTP oder E-Mail. Diese Texte werden ergänzt durch zahlreiche Exkurse, die in kleinerem Schriftgrad ins technische Detail gehen. Die Trilogie ist materialreicher als der 1-bändige Vorgänger von 2004 …“ (Martin A. Lobeck, in: ekz-Informationsdienst, 2012, Vol. 2012/04)

“... Das Buch besticht nicht nur durch eine klare Strukturierung, die das Auffinden der gewünschten Information erleichtert, sondern auch durch eine für Nichtexperten verständliche Sprache. Es ist sowohl als Einführung ins Thema für Autodidakten als auch als detailliertes Nachschlagewerk für Insider geeignet. Erwähnenswert sind auch die ausgezeichneten Glossare jeweils am Ende der Kapitel.“ (in: Bulletin SEV/VSE, 2012, Issue 8, S 102)