Advertisement

© 2009

Steuerliche Förderung von Forschung und Entwicklung (FuE) in Deutschland

Ökonomische Begründung, Handlungsbedarf und Reformbedarf

  • Aktuelle steuerliche Reformvorschläge zur Förderung von Forschung und Entwicklung in Deutschland und internationaler Rechtsvergleich

Book

Part of the MPI Studies on Intellectual Property, Competition and Tax Law book series (MSIP, volume 8)

About this book

Introduction

Die EU-Mitgliedstaaten haben sich das Ziel gesetzt, die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung (FuE) bis zum Jahr 2010 auf 3% des Bruttoinlandsprodukts (BIP) anzuheben. Deutschland liegt mit einem Anteil der FuE-Aufwendungen von 2,54% des BIP unter der geforderten 3%-Marke.

Zur Erreichung des Lissabon-Ziels führt die EU-Kommission eine steuerliche Breitenförderung von FuE als wichtige Maßnahme an. In Deutschland existieren im Gegensatz zur Mehrzahl der EU-Mitgliedstaaten sowie zu bedeutsamen Drittstaaten keine speziellen steuerlichen Maßnahmen zur FuE-Förderung.

Die Arbeitsgruppe "Steuerliche FuE-Förderung" der Forschungsunion Wirtschaft - Wissenschaft prüft in diesem Bericht, ob, inwieweit und mittels welcher Instrumente auch in Deutschland eine direkte steuerliche FuE-Förderung in Erwägung gezogen werden kann. Als Ergebnis werden konkrete Vorschläge zur Ausgestaltung einer steuerlichen FuE-Förderung in Deutschland entwickelt.

Keywords

Forschung Forschung und Entwicklung Forschungsförderung FuE-Förderung Förderung Innovationspolitik Internationale Unternehmensbesteuerung Konkursordnung Steuerrecht

Authors and affiliations

There are no affiliations available

Bibliographic information

Industry Sectors
Law