Advertisement

© 2008

Komplexitätstheorie und Kryptologie

Eine Einführung in Kryptokomplexität

Textbook
  • 20k Downloads

Part of the eXamen.press book series (EXAMEN)

About this book

Introduction

Während die moderne Kryptologie mathematisch strenge Konzepte und Methoden aus der Komplexitätstheorie verwendet, ist die Forschung in der Komplexitätstheorie wiederum oft durch Fragen und Probleme motiviert, die aus der Kryptologie stammen. Das vorliegende Buch hebt die enge Verflechtung dieser verwandten (doch oft separat behandelten) Gebiete hervor, deren Symbiose man als „Kryptokomplexität" bezeichnen könnte.

Der Autor führt in verständlicher Weise in dieses faszinierende Gebiet der Kryptokomplexität ein - von den Grundlagen bis hin zur aktuellen Forschung. Neben der Bereitstellung der nötigen mathematischen Begriffe enthält dieses Buch zahlreiche Abbildungen, Übungsaufgaben, Beispiele, ein ausführliches Sachwortverzeichnis und eine umfassende Bibliographie. Es präsentiert einige zentrale Themen und Herausforderungen der derzeitigen Forschung und ist sehr gut für Studierende der Informatik, Mathematik oder Ingenieurswissenschaften ab den höheren Semestern eines Bachelorstudiums geeignet.

Keywords

Algorithmen Faktorisierung Grundlagen der Informatik Informatik Komplexität Komplexitätstheorie Kryptologie Kryptosystem

Authors and affiliations

  1. 1.Institut für MathematikHeinrich-Heine-Universität DüsseldorfDüsseldorfDeutschland

Bibliographic information

Industry Sectors
Automotive
Biotechnology
IT & Software
Telecommunications
Consumer Packaged Goods
Aerospace
Engineering
Finance, Business & Banking
Electronics

Reviews

Aus den Rezensionen:

 “Der Autor stellt in diesem Lehrbuch ... Grundlagen bis hin zu Fragen der aktuellen Forschung vor. ... Den Quellcode ... kann man kostenfrei im Internet erwerben. ...lässt den Leser nicht im mathematischen Hochgebirge stehen, sondern findet Mittel und Wege mathematische Konzepte kIar, unterhaltsam und einleuchtend zu präsentieren. Für detaillierte Recherchen nach Grundlagenwerken und aktuellen Forschungsberichten bietet sich das umfangreiche Literaturverzeichnis an. ... als Begleitung für entsprechende Vorlesungen ab den höhren Semestern eines Bachelorstudiums gedacht, kann aber auch ohne weiteres zum Selbstudium herangezogen werden.“ (Rainer Horsch, in: Zentralblatt MATH, 2009, Vol. 1171)