Advertisement

Schlanker Materialfluss

mit Lean Production, Kanban und Innovationen

  • Philipp Dickmann

Part of the VDI-Buch book series (VDI-BUCH)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXX
  2. Philipp Schürle
    Pages 227-303
  3. Philipp Dickmann
    Pages 305-373
  4. Back Matter
    Pages 465-499

About this book

Introduction

Das Buch ist ein Wegweiser für Praktiker. Die Organisation des Materialflusses in einer schlanken Produktion, mit der Anbindung an bestehende operative Produktionssysteme und Unternehmensstrukturen, wird mit praktischen Beispielen erklärt.

Lean Production ist eine Zielvorgabe. Kaizen, zur Optimierung der Herstellungsprozesse, und Kanban, die logistische Komponente eines Produktionssystems, erreichten erst in den letzten Jahren eine größere Penetration. Die vielfältigen Kanban-basierten Konzepte ermöglichen heute eine Umsetzung der Methode auch in sehr untypischen Anwendungsbereichen, etwa im Ersatzteilbereich, in der Einzelstückfertigung oder im Supply Chain Management.

Für die erfolgreiche Realisierung von Kanban und Lean Production müssen Hürden überwunden werden. Schlanke Produktionssysteme müssen sich zudem mit vorhandenen betrieblichen EDV-Systemen und Controllingmethoden in Einklang befinden – in manchem Anwendungsfall führte dies zum Scheitern. Dieser Zielkonflikt lässt sich auch mit neuen Ansätzen lösen. In der betrieblichen Praxis entstanden bemerkenswerte, abgeleitete Lösungen, über die in diesem Buch ebenfalls berichtet wird. Kanban kann hierbei als universell einfacher Steuerungsalgorithmus implementiert werden, der stabile und überschaubare Abläufe in realen heterogenen Materialflusssystemen ermöglicht. Da die Komplexität der Indikationen heute zunehmend ins Blickfeld der Entwicklung rückt, ist dies ein zunehmend entscheidender Vorteil für Unternehmen.

Keywords

ERP Flexible Produktion Lean Production Logistik Logistiknetz Management Mittelstand Optimierung Organisation Praxis Produktion RFID SCM Simulation Steuerung

Editors and affiliations

  • Philipp Dickmann
    • 1
  1. 1.GrafingDeutschland

Bibliographic information