Advertisement

© 2007

MuPAD

Eine Einführung

Textbook
  • 6.8k Downloads

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Pages 1-4
  3. Pages 21-41
  4. Pages 43-64
  5. Pages 65-74
  6. Pages 111-129
  7. Pages 131-153
  8. Pages 177-183
  9. Back Matter
    Pages 185-195

About this book

Introduction

In den Natur-, und Ingenieurwissenschaften haben sich Computeralgebrasysteme wie MuPAD zu einem unentbehrlichen Werkzeug in Lehre und Forschung entwickelt. MuPAD überzeugt dabei durch klare Strukturen, vielfältige Visualisierungsmöglichkeiten und effiziente Berechnungen.

Das Buch gibt eine elementare Einführung in die Welt der Computeralgebrasysteme am Beispiel MuPAD. Der Aufbau der Sprache und die wichtigsten Sprachelemente werden an vielen Beispielen demonstriert. Die Beispiele entstammen in der regel aus den mathematischen Grundvorlesungen in Analysis und Lineare Algebra. Auf diese Weise lerne der Leser nicht nur mit MuPAD umzugehen sondern erhält gleichzeitig eine intensive Wiederholung der mathematischen Grundlagen.

Das Buch basiert auf MuPAD Pro 4.0.

Keywords

Algebra Analysis Computeralgebra Computeralgebrasystem Integralrechnung MuPAD lineare Algebra

Authors and affiliations

  1. 1.Institut für Numerische und Angewandte MathematikGeorg-August Universität GöttingenGÖttingen
  2. 2.Mathematisches InstitutGöttingen

Bibliographic information

Industry Sectors
Finance, Business & Banking

Reviews

Aus den Rezensionen:

"Das Buch gibt eine Einführung in die Nutzung des Computeralgebrasystems MuPAD. Es ist für alle Anwender von Computeralgebrasystemen von Interesse (Schüler der gymnasialen Oberstufe, Studierende der Mathematik und des Mathematik-Lehramtes, Mathematiker, Naturwissenschaftler und Ingenieure). ... Die Darstellung des Buches ist gut strukturiert, sodass Leser schnell in die Lage versetzt werden, mithilfe von MuPAD mathematische Probleme zu lösen, Berechnungen auszuführen, Graphiken zu erstellen und erste eigene Prozeduren zu erarbeiten." (A.F.Filler, in: Zentralblatt MATH, 2009, Vol. 1153)