Advertisement

© 2007

Handbuch der kommunalen Wissenschaft und Praxis

Band 1 Grundlagen und Kommunalverfassung

  • Thomas Mann
  • Günter Püttner
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXXIX
  2. Grundlagen

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Reinhard Hendler
      Pages 3-22
    3. Erika Spiegel
      Pages 23-39
    4. Heinrich Mäding
      Pages 41-54
  3. Geschichte der kommunalen Selbstverwaltung

  4. Kommunen im Staat

    1. Front Matter
      Pages 145-145
    2. Werner Thieme
      Pages 147-168
    3. Thomas Mann, Torsten Elvers
      Pages 169-186
    4. Walter Bogner
      Pages 245-267
  5. Einwohner und Bürger

    1. Front Matter
      Pages 289-289

About this book

Introduction

Das Handbuch der kommunalen Wissenschaft und Praxis (HKWP) ist das führende Standardwerk im Bereich der Kommunalwissenschaften. Mit seinem Konzept, den aktuellen Forschungsstand mehrerer geisteswissenschaftlicher Fächer mit dem empirischen Wissen der Praxis zu kombinieren, ist es seit nunmehr über fünfzig Jahren ohne Konkurrenz. Auch in seiner dritten Auflage dokumentiert es die aktuellen Forschungsergebnisse der Kommunalwissenschaften als Schnittstelle mehrerer geisteswissenschaftlicher Disziplinen und vereint somit Untersuchungen aus den Bereichen Rechtswissenschaft, Wirtschaftswissenschaften, Politikwissenschaft, Soziologie und Historik in einem Werk. Ergänzt wird dieser disziplinüberschreitende Ansatz durch die Einbindung des empirischen Wissens kommunaler Praktiker. Das HKWP besteht in dritter Auflage aus den Teilbänden "Grundlagen und Kommunalverfassung", "Kommunale Wirtschaft", "Kommunale (Fach-)Aufgaben " sowie "Kommunale Finanzen".

Keywords

Bundesstaat Deutschland Gemeindeordnung Kommunale Finanzen Kommunalrecht Kommunalwirtschaft Selbstverwaltung Verordnung Verwaltung

Editors and affiliations

  • Thomas Mann
    • 1
  • Günter Püttner
    • 2
  1. 1.Juristische Fakultät der Universität GöttingenGöttingen
  2. 2.Juristische Fakultät der Universität TübingenTübingen

Bibliographic information

  • Book Title Handbuch der kommunalen Wissenschaft und Praxis
  • Book Subtitle Band 1 Grundlagen und Kommunalverfassung
  • Editors Thomas Mann
    Günter Püttner
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-540-68884-6
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2007
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Hardcover ISBN 978-3-540-23793-8
  • eBook ISBN 978-3-540-68884-6
  • Edition Number 3
  • Number of Pages XXXIX, 1120
  • Number of Illustrations 0 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Additional Information Ursprünglich erschienen in 6 Bänden unter Püttner, G.; Borchmann, M.
  • Topics Law, general
    Political Science
    Administrative Law
    Constitutional Law
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Law

Reviews

Aus den Rezensionen zur 3. Auflage:

"… Den Herausgebern … ist es gelungen, 40 Autoren zu gewinnen, die diese Herausforderungen angenommen haben. … So viele Persönlichkeiten auf gemeinsame Standards in der Ausarbeitung der Beiträge festzulegen, ist eine hohe diplomatische, administrative und strategische Kunst. … Ein umfangreiches Stichwortverzeichnis erleichtert dem eiligen Leser das Auffinden bestimmter Themen. … Das Handbuch will ‘das führende Standardwerk im Bereich der Kommunalwissenschaften‘ sein. Diesem hohen Anspruch wird es im ersten Band in der Tat gerecht … Die den einzelnen Kapiteln vorangestellten Literaturhinweise sind durchweg umfassend und aktuell …" (Heinrich Albers, in: Nds VBL - Niedersachsische Verwaltungsblätter, 2007, Issue 10, S. 287 f.)

 

"Das Handbuch der kommunalen Wissenschaft und Praxis … ist das führende Standardwerk im Bereich der Kommunalwissenschaften. … Auch in seiner 3. Auflage dokumentiert es die aktuellen Forschungsergebnisse der Kommunalwissenschaften als Schnittstelle mehrerer geisteswissenschaftlicher Disziplinen. Somit vereint es Untersuchungen aus den Bereichen Rechtswissenschaft, Wirtschaftswissenschaften, Politikwissenschaft, Soziologie und Historik in einem Werk. Ergänzt wird dieser interdisziplinäre Ansatz durch die Einbindung des empirischen Wissens kommunaler Praktiker …" (http://www.kommunalweb.de/fachliteratur/literaturanzeige/index.shtml?/fachliteratur/buecher/detail.phtml?id=3115)

 

"… Gegenüber der Vorauflage völlig umgestaltet wurde der Teil über die Kommunalverfassung. ... Sehr positiv hervorzuheben ist auch, dass das Werk nach wie vor Beiträge zum ‘Kommunalverfassungsrecht der Stadtstaaten’ enthält (von Wolfram Hurnik, Hans-Peter Bull und Michael Göbel), zu dem man sonst kaum etwas findet … Es handelt sich im Ganzen um ein überaus gelungenes Sammelwerk mit teilweise brillanten und zumeist sehr weiterführenden Beiträgen … Für jemanden, der sich mit kommunalrechtlichen oder kommunalverfassungsrechtlichen Fragen gerade im ‘intranationalen Rechtsvergleich’ befasst, ist der Rückgriff auf dieses Buch unverzichtbar…" (Univ.-Prof. Dr. Ulrich Stelkens, in: Die Öffentliche Verwaltung, August 2008, Issue 16, S. 696)

 

"… Das HKWP stellt ... den aktuellen Forschungsstand der Kommunalwissenschaften … Eine sehr umfangreiche und auch für die kommunale Praxis relevante Darstellung liefert Ehlers zu den Kommunalvertretungen. ... Nach alledem verbleibt nur die Empfehlung, dass das Handbuch auch in seiner aktuellen vollständigen Überarbeitung als das führende Standardwerk im Bereich der Kommunalwissenschaft einzuschätzen und sowohl für die wissenschaftliche Analyse wie die kommunale Praxis als Grundlagenwerk und Fundierung gut geeignet ist. Die verschiedenen Einzelbeiträge erläutern ... nachvollziehbar die Grundlagen kommunaler Selbstverwaltung und des kommunalen Verfassungsrechts." (Dy. Kay Ruge, in: Der Landkreis, 2008, Issue 10, S. 594 f.)

 

"Das Handbuch … ist …aufgrund … seiner Konzeption und Güte … einzigartig und wird zu Recht oft als das führende Standardwerk … bezeichnet. … Wie der Name … schon nahelegt, geht es dem Handbuch darum, die aktuellen Forschungsergebnisse der Kommunalwissenschaften … zu präsentieren. … Zusammenfassend ist zu sagen: Der erste Band ist eine beeindruckende Gesamtleistung, die Bewährtes beibehält und notwendige Änderungen in sinnvoller Weise vornimmt, zu der man den Herausgebern und den Autoren … herzlich gratulieren kann und über die jeder, der das Werk zu Händen nimmt, sich freuen wird." (Prof. Dr. Heinrich Amadeus Wolff, in: Verwaltungsrundschau, 2009, Vol. 55, Issue 1, S. 35)

“Das Handbuch ist ein Standardwerk im Bereich der Kommunalwissenschaften ... einleitend die Grundbegriffe und die Geschichte der kommunalen Selbstverwaltung sowie die Stellung der Kommunen im Staat analysiert und dargestellt ...“ (in: Forum Public Management, 2012, Issue 3)