Advertisement

© 2007

Suchtmittel in der AINS

  • Dierk A. Vagts
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. D. A. Vagts
    Pages 1-28
  3. H. Niebergall
    Pages 29-51
  4. C. E. Beck, D. A. Vagts
    Pages 53-63
  5. C. E. Beck
    Pages 65-78
  6. M. Schmidt
    Pages 79-89
  7. V. -Ch. Steinmetz, T. Iber, D. A. Vagts
    Pages 91-108
  8. J. Roesner, J. Böhnsch
    Pages 109-128
  9. V. Kurzweg
    Pages 129-156
  10. A. Schumacher, D. A. Vagts
    Pages 157-167
  11. C. J. Kreienmeyer
    Pages 169-183
  12. Back Matter
    Pages 185-191

About this book

Introduction

Häufig werden Ärzte in der Notfallmedizin, Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie mit Suchtpatienten konfrontiert. Dabei kann die Einnahme der Substanz selbst im Vordergrund stehen, z.B. bei einer Heroinintoxikation oder als Begleitumstand eine Rolle spielen, z.B. Durchführung einer Narkose bei einem alkoholisierten Patienten. Das Buch gibt einen umfassenden und systematischen Überblick über die häufigsten Suchtmittel. Nach der Beschreibung der pharmakologischen Eigenschaften des Suchtmittels, wird die Wirkung bei akutem/chronischem Konsum und Intoxikation dargestellt sowie detailiert auf die Bedeutung für die einzelnen o.g. Bereiche eingegangen. Darüberhinaus wird in einem Extra-Kapitel der Suchtmittelgebrauch unter Ärzten thematisiert.

Keywords

AINS Alkohol Analgetika Anästhesie Drogen Intensivmedizin Narkose Notfall Notfallmedizin Opiate Opioid Opioide Schmerztherapie Suchtmittel

Editors and affiliations

  • Dierk A. Vagts
    • 1
  1. 1.Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und IntensivtherapieUniversität RostockRostock

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Health & Hospitals
Biotechnology
Surgery & Anesthesiology
Law

Reviews

Dierk Vagts hat als Herausgeber und Autor zusammen mit 10 weiteren Koautoren, von denen 8 Mitarbeiter der Rostocker Universitätsklinik und Poliklinik für Anaesthesiologie und Intensivtherapie sind, ein kleines Nachschlagewerk über die gegenwärtig bedeutsamen Suchtmittel herausgegeben. Im Einzelnen werden zunächst folgende Drogen hinsichtlich ihrer physiologischen und pathophysiologischen Wirkungen näher beschrieben: Alkohol, Opiate und Opioide, Kokain, Cannabis, Benzodiazepine, Nicht-Opioidanalgetika, Psychopharmaka, Nikotin sowie die Mode-Drogen Amphetamine, Methamphetamin, 3,4-Methylendioxymethamphetamin (Ecstasy), halluzinogene Pilze und Absinth. Im Anschluss daran wird in jedem Kapitel die Bedeutung dieser Suchtmittel für die 4 Säulen des Fachgebietes Anaesthesiologie, d. h. Anaesthesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie in einer sehr übersichtlichen, praxisorientierten Form umfassend dargestellt. Das letzte Kapitel des Buches ist dem Suchtmittelgebrauch beim medizinischen Personal gewidmet, in dem neben der Anwendung der schon genannten Drogen zusätzlich auch auf die Verwendung von volatilen Substanzen wie verschiedene Lösungsmittel, Klebstoffe, Farben und die volatilen Anaesthetika eingegangen wird. Trotz der im Verhältnis zum Umfang des Buches relativ großen Zahl von Koautoren merkt man der gesamten Darstellung die einheitliche, didaktisch ausgereifte und wohl aufeinander abgestimmte Gestaltung jedes einzelnen Kapitels an. Rein äußerlich wird dies noch durch die gelungene drucktechnische Hervorhebung praktisch bedeutsamer Passagen weiter unterstützt. Anaesthesisten, Intensivmediziner, Notfallmediziner und Schmerztherapeuten können diesem Buch rasch praktisch wertvolle Hinweise entnehmen, die bei der Behandlung von Patienten zu beachten sind, die unter akuter oder chronischer Einwirkung verschiedener Suchtmittel stehen. Das ausführliche Stichwortverzeichnis wird den Lesern den Umgang mit diesem Buch sehr erleichtern. Darüber hinaus gestatten die jedem Kapitel angefügten Literaturhinweise auch dem an wissenschaftlichen Fragestellungen Interessierten ein tieferes Eindringen in diese Materie.

Gottfried Benad / Beselin

Oktober 2007