Advertisement

Handbuch Jugendkriminalität

Kriminologie und Sozialpädagogik im Dialog

  • Bernd Dollinger
  • Henning Schmidt-Semisch

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Einführung

  3. Aktuelle Entwicklungen und Diskurse

  4. Theoretische Ansatzpunkte

  5. Verlaufsformen und Identitätskonstruktionen

    1. Front Matter
      Pages 241-241
    2. Karl F. Schumann
      Pages 243-257
    3. Thomas Naplava
      Pages 293-306
    4. Mechthild Bereswill, Anke Neuber
      Pages 307-317
    5. Mirja Silkenbeumer
      Pages 319-331
  6. Prognose und Prävention

    1. Front Matter
      Pages 333-333
    2. Robin Reder, Holger Ziegler
      Pages 365-377
  7. Interventionen im Schnittfeld von Sozialer Arbeit und Justiz

  8. Der strafjustizielle Umgang mit Jugendkriminalität

  9. Inhaftierung und geschlossene Unterbringung

  10. Back Matter
    Pages 585-586

About this book

Introduction

Die Lebensphase 'Jugend' wird häufig mit Defiziten, Störungen und riskanten Verhaltensweisen assoziiert. Besondere mediale und politische Aufmerksamkeit erhalten Jugendliche dann, wenn sie mit strafrechtsrelevantem Verhalten in Erscheinung treten. In diesen publizistisch-politischen Kontexten stoßen kriminologische und sozialpädagogische Befunde und Erkenntnisse häufig auf wenig Interesse. Dieses Handbuch thematisiert daher zentrale Felder der aktuellen wissenschaftlichen Auseinandersetzung über Phänomen und Bearbeitung jugendlicher Kriminalität. Es kommen dabei ebenso konsensuelle wie strittige Befunde zur Sprache.

Keywords

Jugendliche Kriminalpolitik Kriminologie Pädagogik Strafrecht

Editors and affiliations

  • Bernd Dollinger
    • 1
  • Henning Schmidt-Semisch
    • 2
  1. 1.PH FreiburgFreiburg
  2. 2.Fachbereich 11: Human- und GesundheitswissenschaftenUniversität BremenBremen

Bibliographic information