Soziologische Praxistheorien

Eine Einführung

  • Frank Hillebrandt

Part of the Soziologische Theorie book series (SOZTHEORIE)

About this book

Introduction

Der physische Vollzug der Praxis besitzt, wie wir alle aus bestimmten Situationen etwa im Fußballstadion oder auf Rockkonzerten wissen, eine eigene Qualität, die sich mit den Mitteln bisheriger Sozialtheorien nicht angemessen erfassen lässt. Soziologische Praxistheorien rücken die Frage in den Mittelpunkt, wie diese Qualität begriffen werden kann. Dazu werden spezifische Begriffe und Konzepte benötigt, welche die Einführung systematisch vorstellt. Die gegenwärtig vielschichtig diskutierte Praxistheorie wird dabei erstmals grundlegend systematisiert und im Anschluss an Theoretiker wie Bourdieu und Latour als poststrukturalistischer Materialismus konzeptualisiert. Das Buch stellt das theoretische Rüstzeug für die soziologische Praxisforschung bereit, die jenseits von methodischem Strukturalismus und Individualismus Praxis als sich vollziehende Wirklichkeit erfassen will. 

 

Der Inhalt

Ausgangsproblem.- Forschungs- und Theoriestil.- Studien der Praxis.- Theoriebezüge.- Poststrukturalistischer Materialismus.- Begriffe und Paradigmen.- Reflexive Begriffs- und Theoriebildung.- Perspektiven

 

Die Zielgruppen

Studierende und Lehrende der Soziologie wie kulturwissenschaftlicher Studiengänge

 

Der Autor

Frank Hillebrandt, Dr. phil., ist Professor für Soziologie an der FernUniversität in Hagen.

Keywords

Bourdieu, Pierre Giddens, Anthony Sozialtheorie Theorie

Authors and affiliations

  • Frank Hillebrandt
    • 1
  1. 1.FernUniversität in HagenHagenGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Consumer Packaged Goods