Advertisement

© 2011

Theorie der Firma: interdisziplinär

  • Authors

Benefits

  • Eine neue Sicht auf die Firma

Book

Table of contents

About this book

Introduction

Die Unternehmung war lange in der Wirtschaftstheorie ein blinder Fleck und in der Soziologie auf ihre Organisation reduziert. Die in diesem Band vereinigten Beiträge von Mikl-Horke, Pirker und Resch gehen von der Konzeption der Unternehmung in der Neuen Institutionenökonomik aus, erörtern diese kritisch auf der Grundlage bedeutender Ansätze der Soziologie, der heterodoxen Ökonomie und der Wirtschaftsgeschichte und suchen nach interdisziplinären Anschlussmöglichkeiten. Aus diesen sozialwissenschaftlichen Perspektiven werden wichtige Aspekte der Unternehmung als historisches, soziales und institutionelles Phänomen herausgearbeitet und damit die Einseitigkeit der kostentheoretischen Sicht überwunden.

Keywords

Institutionenökonomik Neue Institutionentheorie Organisation Soziologie Unternehmen Wirtschaftstheorie Wirtschaftswissenschaft Ökonomie

About the authors

Dr. Gertraude Mikl-Horke ist Universitätsprofessorin für Allgemeine Soziologie und Wirtschaftssoziologie an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Dr. Reinhard Pirker ist ao. Univ. Prof. am Institut für Institutionelle und Heterodoxe Ökonomie der Wirtschaftsuniversität Wien.

Dr. Andreas Resch ist ao. Univ. Prof. am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der
Wirtschaftsuniversität Wien.

Bibliographic information

Industry Sectors
Chemical Manufacturing
Engineering
Pharma