Advertisement

Strategiefähigkeit im Regulierungswettbewerb

Legislative, administrative und forensische Anpassungsprozesse im Zuge der Europäisierung des Markenschutzes

  • Authors
  • Stephanie Reulen

Table of contents

About this book

Introduction

Die Untersuchung leistet einen Beitrag zum Verständnis der paradoxen Entwicklung, dass Mitgliedstaaten der EU Handlungsspielräume zur Verbesserung der eigenen Wettbewerbsposition durch wirtschaftsrechtliche Regulierungsmaßnahmen nicht ausnutzen. Die Ursachen hierfür liegen in den Grenzen der Rechts- und Verwaltungskultur und in einem Mangel an Change Agents, welche die Fits und Misfits zwischen europäischen Entwicklungen und nationalen Gegebenheiten angemessen interpretieren. Bei der Effektivierung des Markenschutzes als Unterfall des gewerblichen Rechtsschutzes zeigten sich trotz vergleichbarer Herausforderungen und erheblicher Effektivitätssteigerungen erhebliche Differenzen zwischen den Ländern Großbritannien und Deutschland auf den verschiedenen Implementationsebenen der Rechtsprechung, der Gesetzgebung und des administrativen Vollzugs. Diese kamen in unterschiedlichen institutionellen Prozessen und Lösungen zur Effektivierung des Markenschutzes zum Ausdruck. Deren Impacts sind in Großbritannien signifikant effektiver als in Deutschland.

Keywords

Change Europäisierung Großbritannien Harmonisierung Marke Markenrecht Markenschutz Strategie Vergleich europäisches Markenrecht geistiges Eigentum

Bibliographic information

Industry Sectors
Finance, Business & Banking