Advertisement

© 2010

Warum gibt es die Bild-Zeitung nicht auf Französisch?

Zu Gegenwart und Geschichte der tagesaktuellen Medien in Frankreich

  • Authors
Book
  • 5.7k Downloads

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-10
  2. Andreas Wrobel-Leipold
    Pages 11-17
  3. Andreas Wrobel-Leipold
    Pages 19-40
  4. Andreas Wrobel-Leipold
    Pages 41-89
  5. Andreas Wrobel-Leipold
    Pages 91-150
  6. Back Matter
    Pages 163-169

About this book

Introduction

Frankreich hält Platz 43 auf der weltweiten Rangliste der Pressefreiheit von "Reporter ohne Grenzen" - hinter Surinam aber noch vor den Kapverden. Der französische Rechtsstaat hat ein eigenes Verständnis von Medienfreiheit. Das sollte auch Journalisten und Medienmanagern in den Nachbarländern zu denken geben, denn über die Europäische Union werden französische Auffassungen zunehmend europaweit verbindlich.

Keywords

Europa Journalismus Journalisten Medien Medienfreiheit Mediengattung Medienordnung Medienrecht Mediensystem Presse Pressefreiheit Zeitung Öffentlichkeit

About the authors

Dr. Andreas Wrobel-Leipold ist Journalist und Professor für Medienmanagement an der Hochschule Mittweida, University of Applied Sciences.

Bibliographic information

  • Book Title Warum gibt es die Bild-Zeitung nicht auf Französisch?
  • Book Subtitle Zu Gegenwart und Geschichte der tagesaktuellen Medien in Frankreich
  • Authors Andreas Wrobel-Leipold
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-92424-3
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2010
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-531-17543-0
  • eBook ISBN 978-3-531-92424-3
  • Edition Number 1
  • Number of Pages , 169
  • Number of Illustrations 0 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Communication Studies
    International Relations
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Automotive
Engineering
Pharma