Advertisement

© 2010

Das Prinzip Mütterlichkeit – geschlechterübergreifende soziale Ressource

Gegenstandstheoretische und handlungsorientierte Perspektiven

  • Authors
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-12
  2. Einleitung

    1. Isabella Heidinger
      Pages 13-16
  3. Erkenntnistheoretische Grundlagen

    1. Front Matter
      Pages 17-17
    2. Isabella Heidinger
      Pages 19-27
  4. Gegenstandstheoretische Grundlagen

    1. Front Matter
      Pages 31-31
    2. Isabella Heidinger
      Pages 33-72
    3. Isabella Heidinger
      Pages 73-81
    4. Isabella Heidinger
      Pages 83-113
    5. Isabella Heidinger
      Pages 115-197
  5. Handlungsorientierter Ansatz

    1. Front Matter
      Pages 199-199
    2. Isabella Heidinger
      Pages 201-261
    3. Isabella Heidinger
      Pages 263-267
  6. Back Matter
    Pages 269-279

About this book

Introduction

Können nur Frauen mütterlich sein? Oder kann man das ‚Prinzip Mütterlichkeit‘ auch als geschlechterübergreifende soziale Ressource denken? Das Buch thematisiert das Thema ‚Mütterlichkeit‘ in einer neuen Perspektive: Mütterlichkeit vom Frausein entkoppelt als Antwort auf das menschliche Basisbedürfnis ‚Verbundenheit‘. Ausgangspunkt ist die Frage, was Kinder wirklich brauchen. Gesellschaftliche Phänomene im Themenkomplex ‚Mutter‘ werden in einen historischen Kontext gestellt. Was folgt, ist ein Plädoyer für eine Neubewertung der sozialen Ressource ‚Mütterlichkeit‘ im Rahmen einer ‚Kultur der Fürsorglichkeit‘. Der zweite Teil des Buchs stellt Elternbildung in den Fokus mit der Frage, was Eltern für selbstbewusste und kompetente Elternschaft brauchen. Die geschlechterübergreifenden Care-Qualitäten sind Orientierungspunkte für Familienleben und Elternbildung. Das Konzept ‚Reflexive Elternbildung‘ wird mit den Kategorien ‚Kritisches transitives Bewusstsein‘ von Paulo Freire und ‚Das dialogische Prinzip‘ von Martin Buber entwickelt.

Keywords

Bildung Elternbildung Elternschaft Erziehung Frau-Sein Fürsorglichkeit Konstruktivismus Kulturleistung Sozialisation

About the authors

Dr. Isabella Heidinger arbeitet freiberuflich als Unternehmensberaterin und Elterncoach, verantwortet bei Weleda AG Schwäbisch Gmünd das Programm „Beruf und Familie“ und ist als Erziehungswissenschaftlerin mit dem Forschungsschwerpunkt „Entwicklung einer Kultur der Fürsorglichkeit“ tätig.

Bibliographic information

  • Book Title Das Prinzip Mütterlichkeit – geschlechterübergreifende soziale Ressource
  • Book Subtitle Gegenstandstheoretische und handlungsorientierte Perspektiven
  • Authors Isabella Heidinger
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-92401-4
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2010
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-531-17458-7
  • eBook ISBN 978-3-531-92401-4
  • Edition Number 1
  • Number of Pages , 278
  • Number of Illustrations 0 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Education, general
    Migration
  • Buy this book on publisher's site