Volk – Staat – (Welt-)Gesellschaft

Zur Konstruktion und Rekonstruktion von Kollektivität in einer globalisierten Welt

  • Authors
  • Katja Jung

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-11
  2. Katja Jung
    Pages 13-28
  3. Katja Jung
    Pages 29-80
  4. Katja Jung
    Pages 81-101
  5. Back Matter
    Pages 293-309

About this book

Introduction

Die Frage, was die Gesellschaft in ihrem Innersten zusammenhält, scheint auf besonders empfindsame Weise den Nerv der Gegenwart zu treffen. Das gilt offenbar umso mehr für all jene gesellschaftstheoretischen Beschreibungen, die im Modus des Krisenhaften ebenso Kritik am Verlust von Solidarität üben wie sie an die Rekonstruktion derselben jenseits alter Formen appellieren und daran einen epochalen Wandel beispielloser Art diagnostizieren. Die vorliegende Untersuchung bricht jedoch mit einem derartigen Verständnis und geht davon aus, dass die Frage nach dem Zusammenhalt der Gesellschaft selbst eine ganz spezifisch moderne Be- und Zuschreibungspraxis darstellt. Was dann sichtbar wird, ist eine ganz selbstbezügliche Praxis soziologischer Beschreibung, die in Integration als der eigentlichen Bedingungsmöglichkeit sozialer Ordnung den prästabilisierten Gegenstand ihrer selbst findet, an dem sie sich im Folgenden abarbeitet. Anhand einer sozialtheoretischen Aufarbeitung von klassischen Ansätzen einerseits und Positionen der Gegenwart andererseits zeigt die Studie, dass das, was einst Lösung war, nun zum eigentlichen Problem geworden ist.

Keywords

Funktionalismus Gesellschaft Globalisierung Nation Soziologie Struktur Systemtheorie Theorie krisenhaft

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-92225-6
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2010
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-17063-3
  • Online ISBN 978-3-531-92225-6
  • About this book