Bestellt und nicht abgeholt

Soziale Ungleichheit und Habitus-Struktur-Konflikte im Studium

  • Authors
  • Lars Schmitt

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Lars Schmitt
    Pages 9-16
  3. Back Matter
    Pages 273-289

About this book

Introduction

Wie werden soziale Herkunft und Ungleichheit im Studium erlebt und verarbeitet? Dieses Buch vermittelt "Statistik" und "Erleben" nicht nur theoretisch, indem eine an Pierre Bourdieus Sozioanalyse angelehnte Heuristik von Habitus-Struktur-Konflikten vorgestellt wird. Vielmehr zeigt die Analyse von Studienberatungsgesprächen, studentischen Wochenberichten und Interviews, dass Studierende nicht-akademischer Herkunft nicht nur verstärkt unter der mangelnden Passung ihres Habitus zu den vorgefundenen kulturellen Mustern leiden, sondern dass soziale Ungleichheit in verschiedenen Formen subtil thematisiert wird. Als Bedingung für eine gelingende Hochschulsozialisation wird deutlich, dass die betreffenden Hochschulkulturen an den Habitus der/des Studierenden ‚andocken’ müssten.

Keywords

Bourdieu Herkunft Hochschulsozialisation Identität Kulturkapital Soziale Ungleichheit Sozialisation

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-92193-8
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2010
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-17188-3
  • Online ISBN 978-3-531-92193-8
  • About this book