Advertisement

© 2010

Jugend, Zugehörigkeit und Migration

Subjektpositionierung im Kontext von Jugendkultur, Ethnizitäts- und Geschlechterkonstruktionen

  • Editors
  • Christine Riegel
  • Thomas Geisen
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Zugehörigkeit(en) im Kontext von Jugend und Migration – eine Einführung

  3. Verortungen in sozialen und kulturellen Räumen

  4. Aushandlungsprozesse um Ethnizität und Geschlecht

About this book

Introduction

Die Frage der Zugehörigkeit ist für Jugendliche mit Migrationshintergrund prekär. Sie werden mit ethnisiert-vergeschlechtlichten Zuschreibungen und national-kulturellen Zuordnungen konfrontiert. Diese stehen vielfach im Widerspruch zu ihrer Lebensrealität und zu ihrem Selbstverständnis. Vor diesem Hintergrund beschäftigen sich die Beiträge des Bandes mit den Orientierungs- und Handlungsformen von Jugendlichen in biografischen und jugendkulturellen Kontexten. Es werden Verortungsstrategien im transkulturellen und lokalen Raum aufgezeigt und Ambivalenzen im Umgang mit vorherrschenden Gender- und Ethnizitätskonstruktionen diskutiert.

Keywords

Adoleszenz Erziehungswissenschaft Ethnizität Identität Jugend Jugendarbeit Jugendkultur Migration Migrationshintergrund Sozialpädagogik Tradition

About the authors

Dr. Christine Riegel ist Akademische Rätin am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen.
Dr. Thomas Geisen ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule für Soziale Arbeit der Fachhochschule Nordwestschweiz und am Institut für Regional- und Migrationsforschung (IRM) tätig.

Bibliographic information

Reviews

zur 1. Auflage:
"Obwohl es inzwischen zahlreiche solcher Untersuchungen gibt und deren Ergebnisse veröffentlicht sind und werden [...], halten sich 'traditionelle' Sichtweisen hartnäckig gerade auch unter Lehrern. Deshalb sei [...] dieses Buch besonders empfohlen!" PÄD Forum: unterrichten erziehen, 03/2008

"Ein wichtiges Buch zur Unterstützung differenzierter Betrachtungsweisen gerade auf dem Hintergrund aktueller Diskurse um Kriminalität bei 'ausländischen' Jugendlichen." PÄD Forum: unterrichten erziehen, 02/2008

"Geisen und Riegel versammeln in ihrem Band Beiträge zu aktuellen Untersuchungen aus dem Bereich der Migrationsforschung. Die Einnahme einer intersektionellen Perspektive trägt dazu bei, einen differenzierten Blick auf eine Gruppe zu werfen, die im Alltagsdiskurs homogenisiert und stereotyp dargestellt wird." www.querelles-net.de, 10.03.2008

"Der Sammelband gehört in jede Wissenschaftsbibliothek. Er bietet eine umfangreiche Darstellung, sowohl theoretischer Überlegungen, wie auch von Forschungsergebnissen. Die Bandbreite der Ansätze und Studien lässt sich an Zahl und Auswahl der Autoren erkennen. Für den sozialwissenschaftlich orientierten Leser bieten die umfangreichen Literaturhinweise der Autoren zusätzliche Möglichkeiten einer weiteren Auseinandersetzung mit dem Thema. Für Praktiker gewinnt der Sammelband dort an Bedeutung, wo die Autoren ihre Fallbeispiele vorstellen." jugendhilfe, 01/2008

"Ein Großteil aktueller Diskurse um Migration und Ethnizität ist mit Blick auf Jugendliche zumeist eng geführt auf fehlende Kompetenzen und mangelnden Integrationswillen. Dieser Sichtweise setzt der [...] Sammelband eine markante, vor allem die Spannungen und Widersprüche herausarbeitende Auffassung entgegen. [...] ein spannender Sammelband [...], der den Wissensradius von Nichtspezialisten enorm erweitert, gleichzeitig aber auch für Insider der Migrationsdebatte weiterführende Anregungen bereithält." Kind Jugend Gesellschaft - Zeitschrift für Kinder- u