Mädchen und Gewalt

Bedeutungen physischer Gewaltausübung für weibliche Jugendliche

  • Authors
  • Rahel Heeg

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Rahel Heeg
    Pages 9-10
  3. Rahel Heeg
    Pages 54-60
  4. Rahel Heeg
    Pages 61-80
  5. Rahel Heeg
    Pages 81-89
  6. Rahel Heeg
    Pages 176-207
  7. Rahel Heeg
    Pages 208-273
  8. Rahel Heeg
    Pages 274-308
  9. Back Matter
    Pages 309-320

About this book

Introduction

Anhand ausführlicher Fallstudien arbeitet die Autorin unterschiedliche Bedeutungen physischer Gewaltausübung für weibliche Jugendliche heraus. Dabei werden zwei Gruppen unterschieden. Manche Mädchen üben Gewalt aus, um dadurch einen Gewinn zu erlangen. Sie erleben sich als stark, unabhängig und gerecht, wenn sie Gewalt anwenden. Zusätzlich erhalten sie in einer gewaltbereiten Bezugsgruppe Anerkennung für ihr Tun und schaffen ein Gefühl der Zugehörigkeit. Andere Mädchen sehen sich von einer feindseligen Umwelt bedroht. Durch Gewalt schützen sie sich. Da sie sich von ihren aggressiven Emotionen überwältigt fühlen, bestätigt und vertieft ihr Handeln ein negatives Selbstkonzept.
Die Autorin erläutert die unterschiedlichen Motive und subjektiven Gewinne von physischer Gewalt für weibliche Jugendliche und verdeutlicht deren Sinnhaftigkeit im Rahmen familiär gelernter Interaktionslogiken.

Keywords

Aggression Emotionen Geschlecht Geschlechtersozialisation Gewalt Gewaltinteraktion Selbstwahrnehmung Umwelt

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-91853-2
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2009
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-17026-8
  • Online ISBN 978-3-531-91853-2
  • About this book