Advertisement

© 2009

Gesundheitsreform 2007

Nach der Reform ist vor der Reform

  • Editors
  • Wolfgang Schroeder
  • Robert Paquet
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-10
  2. Gesundheitsreform 2007 - Akteure, Interessen und Prozesse

    1. Robert Paquet, Wolfgang Schroeder
      Pages 11-29
  3. Regierung

  4. Parteien

  5. Kassen

  6. Leistungsanbieter

  7. Selbstverwaltung und gesellschaftliche Interessen

About this book

Introduction

Die deutsche Gesundheitspolitik gleicht einer immer währenden Baustelle. Dabei bildet die Gesundheitsreform 2007 nicht nur eine weitere Etappe in diesem Prozess, sondern mit ihr kam es auch zu Veränderungen der Akteurskonstellation. Denn wie kein anderes Feld der sozialen Sicherung zeichnet sich die Gesundheitspolitik durch eine vielfältige und komplexe Struktur konkurrierender Akteure aus, deren jeweilige Durchsetzungschancen in starkem Maße durch staatliche Einflüsse gefördert oder gemindert werden können. Der vorliegende Band zielt darauf ab, die Strategien der einzelnen Akteure zu identifizieren, um zu veranschaulichen und zu verstehen, wie sich am Beispiel der Gesundheitsreform 2007 durch staatlich organisiertes Handeln, die Machtressourcen der Akteure verändern. Bei diesen Analysen wird auch deutlich, dass für die Lobbyisten nach der Reform vor der Reform ist. In diesem Sinne wird auch beleuchtet, ob und wie mit der Reform auf die Herausforderungen des Gesundheitssystems reagiert wird und was dies für die Interessen der einzelnen Akteure bedeutet.

Keywords

Gesundheit Gesundheitspolitik Gesundheitssystem Krankenhaus Krankenkassen Pharmaindustrie Sozialpolitik

About the authors

Prof. Dr. Wolfgang Schroeder lehrt Politikwissenschaft an der Universität Kassel.
Dr. Robert Paquet ist selbständiger Publizist und Berater im Gesundheitswesen sowie Redakteur des "Gesundheitspolitischen Informationsdienstes - gid".

Bibliographic information

  • Book Title Gesundheitsreform 2007
  • Book Subtitle Nach der Reform ist vor der Reform
  • Editors Wolfgang Schroeder
    Robert Paquet
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-91786-3
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2009
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-531-15984-3
  • eBook ISBN 978-3-531-91786-3
  • Edition Number 1
  • Number of Pages VIII, 329
  • Number of Illustrations 0 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Political Science
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Finance, Business & Banking

Reviews

"Dass Robert Paquet einer der besten Kenner der deutschen Gesundheitspolitik ist, macht der verdienstvolle und an manchen Stellen diabloische-geniale Anhang deutlich. Neben einem Glossar und mehreren Dokumentationen sowie einer Chronik der Gesundheitsreform 2007 gibt es statt eines Personenregisters eine viereinhalb Seiten umfassende Übersicht über 'handelnde Personen'." www.vincentz-berlin.de, 16.02.2009

"[...] den Herausgebern [ist] hoher Respekt zu zollen. Es ist ihnen gelungen, ein sehr komplexes Thema mit Unterstützung von zahlreichen Autoren entlang verschiedener Facetten verständlich aufzubereiten. Nach einem ähnlich übersichtlichen, informativen Werk zu den unterschiedlichen Vetoplayern im deutschen gesundheitswesen und bezogen auf Reformen sucht man sicher vergebens." www.pr-guide.de, 20.04.2009

"Die von vielen bekannten Experten im Feld der sozialen Sicherung dargestellten Beiträge werden strategisch und pointiert beschrieben." Public Health Forum, 62/2009

"Interessant ist dieses Buch [...] durch die Kombination einer jeweils nüchtern analytischen Darstellung des politischen Reformwerkes mit der Präsentation von Standpunkten, Bewertungen und Diskussionen der verschiedenen Betroffenen, wie etwa die Gesetzlichen Krankenkassen, Krankenhäuser, Pharmaindustrie usw.. Politikwissenschaftlich leistet dieser Band einen exemplarischen Überblick bundesrepublikanischer Gesetzgebung und politischer Entscheidungsfindung." www.nordhessische.de, 02.01.2009

"[...] insgesamt entsteht ein facettenreiches Bild des weiterlaufenden Reformprozesses. Hervorragend auch der umfangreiche Anhang mit Glossar, Kurzporträts der wichtigen handelnden Personen und einer Chronik vom Herbst 2003, als die SPD das Konzept der Bürgerversicherung und die CDU die Kopfpauschale beschlosssen, bis zur ersten Mitgliederversammlung des neuen GKV-Spitzenverbandes 2007." G+G - Gesundheit und Gesellschaft, 01/2009

"Insgesamt handelt es sich um eine durchweg gelungene Abhandlung aus der Sic