Advertisement

Der Sinn der Institutionen

Mehr-Ebenen- und Mehr-Seiten-Analyse

  • Editors
  • Mateusz Stachura
  • Agathe Bienfait
  • Gert Albert
  • Steffen Sigmund

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-7
  2. Einleitung Der Standort weberianischer Institutionentheorie im Raum konkurrierender Forschungsprogramme

  3. Grundzüge weberianischer Institutionentheorie

  4. Ordnung und Wandel

  5. Institutionen und Organisationen

About this book

Introduction

Die weberianische Institutionentheorie baut eine Brücke zwischen einer "normativen" und einer "rationalen" Auffassung der Institutionen. Sie begreift Institutionen weder als Restriktionen des eigennützigen Handelns noch als normativ geforderte Handlungsregeln, sondern setzt diese in eine Wechselbeziehung zum Sinn des Handelns. In dieser Perspektive erscheinen Institutionen sowohl als wertbezogene Handlungsregeln als auch als Erzeugungsmechanismen des Handlungssinns. Dem Doppelcharakter der Institutionen als Regulative und Sinnstifter des Handelns widmen sich die in diesem Band gesammelten Aufsätze.

Keywords

Bürokratie Emile Durkheim Gesellschaft Handlungsrationalität Herrschaft Institution Sinnstifter Sozialwissenschaft Weber-Paradigma sozialwissenschaftlich

Bibliographic information