Advertisement

Religionen und Demokratie

Beiträge zu Genese, Geltung und Wirkung eines aktuellen politischen Spannungsfeldes

  • Editors
  • Ines-Jacqueline Werkner
  • Antonius Liedhegener
  • Mathias Hildebrandt

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-7
  2. Part 0

    1. Ines-Jacqueline Werkner, Antonius Liedhegener
      Pages 9-14
  3. Christentum und Demokratie in der normativen Theorie und Ideengeschichte

  4. Religion und Demokratie im orthodoxen und jüdischen Kontext

    1. Front Matter
      Pages 75-75
  5. Religion und Demokratie in Religionen Asiens

    1. Front Matter
      Pages 111-111
    2. Henning Klöter
      Pages 113-132
  6. Back Matter
    Pages 166-167

About this book

Introduction

Das Verhältnis von Religion und Demokratie gehört zu den großen Zukunftsthemen demokratischer Gesellschaften. Nachdem die Politikwissenschaft diesem Spannungsfeld lange Zeit kaum Aufmerksamkeit geschenkt hat, erfährt das Wechselverhältnis von Religion und Demokratie in jüngster Zeit eine neue Aktualität. Einen Schwerpunkt in der neueren politischen Theorie bildet dabei die Diskussion um die vorpolitischen Grundlagen des demokratischen Rechtsstaates, um die Angewiesenheit der freiheitlichen Demokratie auf religiöse Ressourcen. Der vorliegende Band greift diese Thematik auf. Er geht aber über die europazentrierte Ausgangsthese hinaus und verfolgt nicht nur das Verhältnis von (westlichem) Christentum und Demokratie, sondern weitet den Blick auf das Thema in anderen religiösen Großtraditionen dieser Welt. Dies geschieht mit qualitativen Einzelfallstudien, die den Zusammenhang von Religion und Demokratie im Raum des orthodoxen Christentums, im jüdisch-israelischen Kontext sowie in den religiösen Traditionen Asiens untersuchen.

Keywords

Christentum Demokratie Freiheit Ideengeschichte Judentum Politik Politikwissenschaft Politische Theorie Religion

Bibliographic information

Industry Sectors
Finance, Business & Banking