Advertisement

© 2009

Selbstständigkeit im konservativen Wohlfahrtssystem

  • Authors
Book

Table of contents

About this book

Introduction

Die Erwerbsform der Selbstständigkeit hat in den letzten Jahren zunehmend politisches wie wissenschaftliches Interesse auf sich gezogen. Im Fokus steht dabei zumeist die Frage, wie man den Anteil an Selbstständigen erhöhen und ihre Erwerbsbedingungen verbessern kann. Wirtschaftliche Überlegungen spielen in den meisten Untersuchungen die wesentliche Rolle - vergessen werden aber die Rahmenbedingungen, die nicht zuletzt maßgeblich durch das Wohlfahrtssystem vorgegeben werden. Diese Lücke schließt Ursula Bazant, indem sie aufzeigt, wie die spezifischen Charakteristika des Wohlfahrtssystems die Erwerbsform der Selbstständigkeit beeinflussen. Im Mittelpunkt der Analyse steht dabei die Bundesrepublik Deutschland als prototypisches Beispiel eines konservativen Wohlfahrtssystems, doch auch andere europäische Länder werden in die Betrachtung miteinbezogen.

Keywords

Arbeitsmarkt Arbeitsmarktpolitik Erwerbsbedingungen Erwerbsformen Sozialpolitik Volkswirtschaft Wirtschaft Wohlfahrtsregime

About the authors

Dr. Ursula Bazant promovierte bei Prof. Dr. Klaus Schubert am Institut für Politikwissenschaft der Universität Münster. Sie ist Referentin im Österreichischen Bundeskanzleramt in der Abteilung für volkswirtschaftliche und OECD-Angelegenheiten.

Bibliographic information

  • Book Title Selbstständigkeit im konservativen Wohlfahrtssystem
  • Authors Ursula Bazant
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-91433-6
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2009
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-531-16385-7
  • eBook ISBN 978-3-531-91433-6
  • Edition Number 1
  • Number of Pages XVII, 247
  • Number of Illustrations 0 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Additional Information Erscheint im Programm VS RESEARCH.
  • Topics Political Science
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Finance, Business & Banking

Reviews

"Auch wenn Bazant in ihrer methodisch sorgfältig reflektierten Arbeit herausstellen muss, dass die traditionelle Dreiteilung der Wohlfahrtsregimes an empirische Grenzen stößt, gelingt es ihr doch, dem Leser die weitreichende Bedeutung des Wohlfahrtssystems zu vermitteln, den dieses beispielsweise auch für die scheinbar klar abgegrenzte Frage der Erhöhung des Anteils von Selbstständigen hat. Damit leistet sie mit ihrem Buch einen wertvollen Beitrag zur sozial- und arbeitsmarktpolitischen Debatte in Deutschland." www.zpol.de (Zeitschrift für Politikwissenschaft), 15.04.2009